SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Rezepte
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen
    Rosmarincreme mit Kräutercroutons und buntem Paprikasalat

    mit Leinsamen, Tomaten, Tomaten, Himalayasalz

    Rosmarincreme mit Kräutercroutons und buntem Paprikasalat

    mit Leinsamen, Tomaten, Tomaten, Himalayasalz

    ... Mehr

    vegan

    Rohkost

    3
    Rezept speichern
    Eingeloggte Nutzer können mit der Kochmütze Rezepte speichern. Hier kostenlos registrieren.
    Dauer
    10,5 Std.
    Schwierigkeit

    einfach

    mittel

    schwer

    Druckansicht
    Teilen

    Speichere dieses Rezept mit einem Klick für später!


    Zutaten

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.


    Zubereitungsdauer

    30 MinutenVorbereitungszeit

    10 StundenKoch-/Backzeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Lebensmitteltrockner
    • Mixer

    Nährwerte für 1 Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit. Als angemeldeter Nutzer kannst du die Berechnung künftig individuell auf dich abstimmen.
    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Brennwert
    Kilojoule (kJ) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Der Energiegehalt auf Lebensmitteln im Handel muss in der EU in kJ angegeben werden. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
    • Soja
      Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

    Bitte die Hinweise zu Allergenen beachten.

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.


    Zubereitung Mengenangaben für 2 Portionen

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Ansicht

    1

    VORBEREITUNG: Leinsamen 4 Stunden in gut 1/3 l Wasser einweichen, nicht abspülen: Getrocknete Tomaten für das Kräuterbrot 4 Stunden in gutes Wasser einweichen, anschließend abtropfen. Getrocknete Tomaten für die Rosmarincreme 10 Stunden in Wasser einweichen. Datteln 10 Stunden in gutes Wasser einweichen.

    2

    Das Kräuterbrot: Die frischen Tomaten schälen (wie einen Apfel), halbieren und die harten und grünen Teile wegschneiden. Mit dem Pürierstab oder im Mixer zu Mus verarbeiten.

    3

    Die getrockneten Tomaten in einer Küchenmaschine klein mahlen. Die Kräuter fein wiegen.

    4

    Alle Zutaten zu den Leinsamen und dem Schleim, der sich im Einweichwasser gebildet hat geben. Gut mischen (falls der Teig zu trocken werden sollte, geben Sie bitte vom Einweichwasser der Tomaten so lange Wasser zum Teig, bis dieser breiig geworden ist).

    5

    Den Teig mit einem Löffel auf ein ausgelegtes Backtrennpapier zu runden Broten von ca. 15 cm Durchmesser ausstreichen. (Die Kunst bei der Zubereitung ist es, die Brote nicht zu dick aber auch nicht zu dünn auszustreichen. Hier benötigen Sie ein wenig Erfahrung. Wenn die Brote zu dünn ausgestrichen sind brechen sie leicht. Wenn sie zu dick ausgestrichen wurden werden sie nicht schön knusprig.)

    6

    Im Lebensmitteltrockner ungefähr zehn Stunden bei 40 Grad trocknen. Nach der Hälfte der Trocknungszeit das Backtrennpapier entfernen und die Brote wenden.

    7

    Für die Rosmarincreme: Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausschälen. Von den Rosmarinzweigen die Nadeln abzupfen. Das Fruchtfleisch der Avocado mit den übrigen Zutaten in einem Mixer zu einer feinen Creme vermixen.

    8

    Für den Paprikasalat: Die Paprikas halbieren und die Kernchen entfernen. Das Paprikafleisch in kleine Würfelchen schneiden und gut vermischen.

    9

    Dekorativ auf einem Teller anrichten.

    Tipp:

    Das Brot lässt sich in einem luftdicht verschließbaren Gefäß lange lagern.
    Der Geschmack leidet jedoch darunter, je älter es ist.


    Speichere dieses Rezept mit einem Klick für später!

    Teile dieses Rezept:

    Benötigte Küchengeräte

    • Lebensmitteltrockner
    • Mixer

    Nährwerte für 1 Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit. Als angemeldeter Nutzer kannst du die Berechnung künftig individuell auf dich abstimmen.
    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Brennwert
    Kilojoule (kJ) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Der Energiegehalt auf Lebensmitteln im Handel muss in der EU in kJ angegeben werden. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
    • Soja
      Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

    Bitte die Hinweise zu Allergenen beachten.

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.