SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Zuckerfreies Müsli

mit Sonnenblumenkerne, Mandelblättchen, Kokosflocken, Quinoa

Was lieben Kinder zum Frühstück? Genau – Müsli! In Fertigmischungen steckt allerdings jede Menge Zucker und dabei kannst du ein leckeres zuckerfreies Müsli ganz leicht selber machen. Bei unserer Variante verzichten wir sogar auf Getreide und verwenden als Basis dafür gepufften Quinoa. Das macht dein Frühstück besonders bekömmlich und reduziert die Kohlenhydrate. Sonnenblumenkerne, Mandeln, Kokosflocken, Leinsamen und Zimt verfeinern die Mischung. Die Zutaten sind in nur wenigen Minuten vermischt und den Rest erledigt der Backofen – goldbraun, knusprig, gesund und so lecker!

110
Vegetarisches Rezept: Zuckerfreies Müsli 1
Vegetarisches Rezept: Zuckerfreies Müsli 2
Vegetarisches Rezept: Zuckerfreies Müsli 3

Vegetarisch

271 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

45 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  g

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

10 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Handrührgerät
  • Schraubgläser
  • Teigschaber

Nährwerte pro Portion

Eine Portion entspricht 50 g

Allergene


Was lieben Kinder zum Frühstück? Genau – Müsli! In Fertigmischungen steckt allerdings jede Menge Zucker und dabei kannst du ein leckeres zuckerfreies Müsli ganz leicht selber machen. Bei unserer Variante verzichten wir sogar auf Getreide und verwenden als Basis dafür gepufften Quinoa. Das macht dein Frühstück besonders bekömmlich und reduziert die Kohlenhydrate. Sonnenblumenkerne, Mandeln, Kokosflocken, Leinsamen und Zimt verfeinern die Mischung. Die Zutaten sind in nur wenigen Minuten vermischt und den Rest erledigt der Backofen – goldbraun, knusprig, gesund und so lecker!

Zubereitung

Ansicht

1
50gSonnenblumenkerne100gMandelblättchen50gKokosflocken25ggepuffterQuinoa20gLeinsamen1TLZimt1Eiweiß

Für das zuckerfreie Müsli zu Beginn den Backofen auf 120 °C Umluft vorheizen und alle Zutaten abwiegen und bereitstellen.

Zubereitung Schritt 1: Mandeln, Sonnenblumenkerne, Quinoa, Leinsamen, Kokosraspeln und Zimt abwiegen und bereitstellen
2
1PriseSalz

Eiweiß mit Salz schaumig schlagen. Sonnenblumenkerne, Mandeln, Kokosflocken, Quinoa, Leinsamen und Zimt dazugeben und vermischen.

Zubereitung Schritt 2: Eiweiß steif schlagen und alle Zutaten vermengen
3

Die Masse mit einem Teigschaber auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dünn aufstreichen und im Backofen für 20-30 Minuten goldbraun backen.

Zubereitung Schritt 3: Masse auf ein Backblech flach und glatt streichen
4

Sobald das zuckerfreie Müsli schön knusprig braun ist, die Backofentüre öffnen und die Müslimischung für 10-15 Minuten trockenen lassen.

Zubereitung Schritt 4: Goldbraun backen und anschließend in Stücke brechen
5

Das abgekühlte Müsli in Schraubgläser füllen. So hält es sich ca. 4 Wochen.

Zubereitung Schritt 5: Zuckerfeies Müsli in Schraubgläser abfüllen
Zuckerfreies Müsli – die Basis

Egal ob für Kinder, Sportler oder zum Abnehmen, wenn du dein zuckerfreies Müsli selber machst, kannst du es immer auf deine Bedürfnisse und deinen Geschmack abstimmen.
Für Kinder eignen sich als Basis besonders Schmelzflocken oder gepuffter Quinoa. Sie lösen sich im Mund fast von selbst auf und lassen sich leicht kauen. Sportler mit Biss mögen gerne kernige Haferflocken oder Sojaflocken, denn sie liefern eine extra Portion Energie und Proteine. Beim Abnehmen solltest du hingegen auf Getreide komplett verzichten und lieber auf Alternativen wie Quinoa und Amaranth zurückgreifen, denn so reduzieren sich die Kohlenhydrate.
Und wie wird dein Müsli zum Knuspermüsli? Das Geheimnis liegt im steif geschlagenen Eiweiß. Die Eischneemasse sorgt dafür, dass eine gleichmäßige Masse entsteht. Nach dem Backen lässt sie sich in super knusprige Müsli-Happen brechen. So kannst du dein Knuspermüsli ganz leicht selber machen!

Zuckerfreies Müsli – die Vielfalt macht´s

Langeweile schon am Morgen? Nicht mit deinem selbst gemachten Müsli! Denn hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Zum Verfeinern eignen sich alle Arten von Nüssen, Kernen und Samen. In ihnen stecken jede Menge wertvolle, gesunde Fettsäuren, deshalb hier ruhig beherzt zugreifen. Ob Haselnüsse, Walnüsse, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Mandeln, Sesam oder Kokos – entscheide jeden Morgen auf´s Neue nach was dir gerade ist.
Auch beim Anrühren darf gerne Abwechslung her! Wie wär´s statt Kuhmilch mit Sojamilch, Mandelmilch, Quark oder Joghurt? Auch sie bringen nochmal eine Extraportion Geschmack und Nährstoffe in dein Frühstück.
Und wenn du doch mal Lust auf etwas anderes als Müsli hast, findest du in unserer Sammlung Gesund in den Tag starten vom Smoothie bis zum Kichererbsenrührei für jeden Geschmack etwas Leckeres.

Zuckerfreies Müsli – Toppings

Nun steht die Schüssel mit deinem knusprigen, zuckerfreien Müsli vor dir und was fehlt? Richtig – Toppings! Frische Beeren sind richtige Muntermacher am frühen Morgen, Banane verleiht deinem Frühstück etwas mehr Süße und Apfel ist als Lagerobst das ganze Jahr regional verfügbar. Auch frische Kräuter wie Minze und Melisse sind nicht nur gesund, sondern schmecken auch richtig lecker im Müsli. Und wer es etwas schärfer mag, kann gerne frisch geriebenen Ingwer oder eine Prise Chili darüber geben. Das weckt alle Lebensgeister in dir!


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit

20 MinutenKoch-/Backzeit

10 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backblech
  • Backofen
  • Backpapier
  • Handrührgerät
  • Schraubgläser
  • Teigschaber

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.