SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Vegane Cevapcici mit Djuvec-Reis

    mit Reis, Zwiebel, Knoblauchzehen, Karotte

    Die leckeren Würstchen werden eigentlich aus Hackfleisch gemacht und sind vor allem in der osteuropäischen Küche ein beliebtes Essen. Wir haben sie auf Reisbasis sozusagen als vegane Variante nachgebaut. Der Djuvec Reis gilt als traditionelle Beilage auf dem Balkan.

    112
    Veganes Rezept: Vegane Cevapcici mit Djuvec-Reis 1
    Veganes Rezept: Vegane Cevapcici mit Djuvec-Reis 2
    Veganes Rezept: Vegane Cevapcici mit Djuvec-Reis 3

    Vegan

    831 kcal

    Einfach

    Mittel

    Schwer

    35 Min.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit

    15 MinutenKoch-/Backzeit


    Küchengeräte

    • Pfanne
    • Pürierstab
    • Topf

    Nährwerte pro Portion


    Allergene


    Die leckeren Würstchen werden eigentlich aus Hackfleisch gemacht und sind vor allem in der osteuropäischen Küche ein beliebtes Essen. Wir haben sie auf Reisbasis sozusagen als vegane Variante nachgebaut. Der Djuvec Reis gilt als traditionelle Beilage auf dem Balkan.

    Zubereitung

    Ansicht

    1
    100gReis

    Für die Cevapcici den Reis kochen und abkühlen lassen.

    2
    1Zwiebel2Knoblauchzehen1Karotte0,5Paprika100gAusternpilze1ELOlivenöl

    Zwiebel schälen und hacken. Knoblauch abziehen und hacken. Karotte vierteln und in Scheiben schneiden. Paprika in kleine Würfel schneiden und Austernpilze in feine Stücke schneiden. Diese Zutaten anschließend in Olivenöl für ca. 5 Minuten in einem Topf anbraten.

    Zubereitung: Die Karotten vierteln und in Scheiben schneiden
    Zubereitung: Die Zwiebeln und die Paprika fein würfeln
    3
    0,5TLRosmarin150mlBier

    Rosmarin dazugeben und mit Bier ablöschen. Für 20 Minuten einkochen lassen.

    Zubereitung: Bier dazugeben und 20 Minuten einkochen
    4
    3ELTomatenmark1BundPetersilie0,5ELMajoran0,5ELRauchpaprikapulver0,5ELThymian1TLKumin2TLCayennepfeffer250gfeineHaferflocken

    Die restlichen Zutaten der Cevapcici bis auf die Haferflocken hinzugeben und mit einem Mixer oder Pürierstab gründlich durchmixen. Den mittlerweile abgekühlten Reis und die Haferflocken hinzugeben und mit den Händen vermengen.

    Zubereitung: Alle Zutaten aus dem Topf fein Pürieren
    5

    Die Masse mit den Händen zu kleinen Würsten formen und in einer erhitzen Pfanne mit Öl rausbraten.

    Zubereitung: Mit den Händen gleichmäßige würste formen
    Zubereitung: Die Cevapcici in der Pfanne anbraten
    6
    2Zwiebeln2ELOlivenöl1,5Paprika300gLangkornreis1ELTomatenmark600mlGemüsebrühe200gTiefkühlerbsen200gAjvar

    Für den Djuvec-Reis die Zwiebeln würfeln und in einem Topf mit Olivenöl anbraten. Paprika würfeln und zusammen mit Reis und Tomatenmark in den Topf geben. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und köcheln lassen. Nach 15 Minuten Erbsen und Ajvar hinzufügen. Der Reis ist fertig, wenn keine Flüssigkeit mehr im Topf übrig ist und Reis und Erbsen gar sind.

    Zubereitung. Den Djuvec-Reis Mit Paprika, Tomartenmark, Brühe und Ajvar zubereiten
    Tipp!

    Die veganen Cevapcici können auch bestens kalt gegessen werden und eignen sich daher auch besonders gut als Fingerfood!

    Wissenshunger

    Bier ist nicht nur ein beliebtes Getränk - es macht sich auch als Zutat in der Küche sehr gut. Im Magazin findest du deshalb 7 leckere Gerichte mit Bier als Zutat!


    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit

    15 MinutenKoch-/Backzeit


    Küchengeräte

    • Pfanne
    • Pürierstab
    • Topf

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.