SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Spargeltarte

    mit grüner Spargel, Mozzarella, Eier, Sahne

    Frühlingszeit heißt Spargelzeit! Wenn die Temperaturen steigen und es den ersten Spargel auf dem Wochenmarkt zu kaufen gibt, ist diese vegetarische Spargeltarte genau das Richtige! Knuspriger Mürbeteig, im Ofen gebacken und belegt mit frischem Spargel und Kräutern – das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch wahnsinnig gut. Verfeinert wird die Tarte mit Mozzarella und Parmesan, so wird sie besonders knusprig. Diese vegetarische Spargeltarte ist gut vorzubereiten und eignet sich zum Mitnehmen. Perfekt für die nächste Gartenparty – der Frühling kann kommen!

    82

    Vegetarisch

    457 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    2 Std.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Quicheform
    Eine Quicheform entspricht 12 Stücke

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    30 MinutenVorbereitungszeit

    30 MinutenKoch-/Backzeit

    1 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Backofen
    • Frischhaltefolie
    • Handrührgerät
    • Kühlschrank
    • Tarteform
    • Topf

    Nährwerte pro Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
    Eine Portion entspricht 2 Stücke
    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Ei
      Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
    • Gluten
      Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
    • Laktose
      Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

    Frühlingszeit heißt Spargelzeit! Wenn die Temperaturen steigen und es den ersten Spargel auf dem Wochenmarkt zu kaufen gibt, ist diese vegetarische Spargeltarte genau das Richtige! Knuspriger Mürbeteig, im Ofen gebacken und belegt mit frischem Spargel und Kräutern – das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch wahnsinnig gut. Verfeinert wird die Tarte mit Mozzarella und Parmesan, so wird sie besonders knusprig. Diese vegetarische Spargeltarte ist gut vorzubereiten und eignet sich zum Mitnehmen. Perfekt für die nächste Gartenparty – der Frühling kann kommen!

    Zubereitung

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Ansicht

    1
    125gButter250gWeizenmehl1EiSalz

    Für den Teig alle Zutaten rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten. In eine Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    2
    500ggrüner SpargelSalz125gMozzarella

    Spargel schälen, Enden abschneiden und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, anschließend abgießen und kalt abbrausen. Spargel je nach Wunsch in ca. 3–5 cm lange Stücke schneiden. Mozzarella würfeln.

    3

    Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

    4
    Fett

    Tarteform einfetten und mit dem Teig belegen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten vorbacken.

    5
    1Eier50gSahne125mlMilch2ELCrème fraîcheSalzPfefferKräuter der Provence

    In der Zwischenzeit Eier, Sahne, Milch, Crème fraîche und Kräuter mit einem Handrührgerät verrühren.

    6
    50gParmesan

    Den Spargel und Mozzarella auf der Tarte verteilen und mit der Eier-Milch-Mischung übergießen. Zum Schluss mit Parmesan bestreuen und im Ofen bei ca. 160 °C ca. 20–25 Minuten goldgelb backen. Die Spargeltarte schmeckt lauwarm am besten.

    Grünen Spargel richtig kochen – unser Küchentipp

    Die Schale vom grünen Spargel ist sehr weich, deshalb musst du nur das untere Drittel schälen. Am besten schmeckt er, wenn du etwas Salz, eine Prise Zucker und eine Scheibe Bio-Zitrone in das kochende Wasser gibst. Damit die Spargelspitze nicht matschig wird, solltest du darauf achten, dass der grüne Spargel auf keinen Fall zu lange im Wasser bleibt.

    Spargel – deshalb ist er so gesund

    Ob aus dem Topf, dem Ofen oder vom Grill – Spargel ist nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch richtig gesund. Denn der Spargel ist eine der nährstoffreichsten Gemüsesorten.
    Wusstest du, dass Spargel zu 90 Prozent aus Wasser besteht und 100 g Spargel gerade mal 20 Kalorien haben? Mit rund 500 g Spargel deckst du übrigens deinen täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure. Außerdem macht Spargel schnell satt, das liegt an den vielen Ballaststoffen. Und die sekundären Pflanzenstoffe unterstützen deinen Darm. Du merkst es schon, Spargel ist wirklich toll!

    Endlich wieder Spargelzeit!

    Wenn die Spargelsaison beginnt, können wir von den grünen und weißen Spargelstangen nicht genug bekommen!
    Wusstest du, dass die Spargelernte vom Wetter beeinflusst wird? Bei gutem Wetter gibt es den ersten Spargel bereits im April, ist das Wetter schlecht, verzögert sich die Erntezeit etwas. Die Saison endet traditionell am 24. Juni mit dem sogenannten Spargelsilvester.

    Spargel – darauf solltest du beim Einkauf achten

    Grundsätzlich solltest du Spargel saisonal, aus biologischem Anbau und beim Spargelbauern um die Ecke kaufen. Mit unseren Tipps geht beim nächsten Einkauf garantiert nichts schief!
    Achte darauf, dass die Spargelspitzen noch geschlossen sind, das spricht für die Frische des Spargels. Außerdem sollten die Spargelstangen fest und glänzend sein und wenn du den Spargel aneinander reibst, sollten die Spargelstangen quietschen.

    Zur Spargeltarte passt...

    ...ein frischer Salat! Probier' doch mal diesen gemischten Salat. Verwende am besten saisonale Blattsalate, wie Rucola, Kopfsalat oder Pflücksalat und verfeinere ihn mit frischen Kräutern.

    Die Spargeltarte macht Lust auf mehr!

    Spargel ist vielseitig einsetzbar, deshalb findest du in unserer Rezeptsammlung viele tolle Spargelrezepte. Also, ran an den Spargel!

    Wissenshunger

    Dein Wissenshunger ist noch nicht gestillt? Dann findest du im Magazin weitere Informationen, worauf du bei Spargel achten solltest und wie er am besten zubereitet wird. Kochen mit Spargel – so schmeckt er am besten!


    Zubereitungsdauer

    30 MinutenVorbereitungszeit

    30 MinutenKoch-/Backzeit

    1 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Backofen
    • Frischhaltefolie
    • Handrührgerät
    • Kühlschrank
    • Tarteform
    • Topf

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.