SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Würzige Thai-Frühlingsrollen aus Pak Choi

mit Cashewkerne, Kelpnudeln, Tamari, Pak Choi

Dieses Gericht war ursprünglich als Hauptgang für ein Menü gedacht und besteht pro Person aus 4 bis 5 Frühlingsrollen sowie einem Schälchen Sauce zum Dippen. Es ist auch ein tolles Fingerfood für Feten! Und der köstliche Dip macht sich auch gut als Dressing für asiatische Salate.

13

Vegan

Rohkost

406 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

10,2 Std.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Stücke

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

40 MinutenVorbereitungszeit

9,5 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Dörrautomat
  • Gemüsehobel
  • Mixer

Nährwerte pro Portion

Eine Portion entspricht 4 Stücke

Allergene


Dieses Gericht war ursprünglich als Hauptgang für ein Menü gedacht und besteht pro Person aus 4 bis 5 Frühlingsrollen sowie einem Schälchen Sauce zum Dippen. Es ist auch ein tolles Fingerfood für Feten! Und der köstliche Dip macht sich auch gut als Dressing für asiatische Salate.

Zubereitung

Ansicht

1
1TasseCashewkerne

Die Cashewkerne zubereiten: Die eingeweichten Cashewkerne abgießen und gründlich abspülen. Mit der süßen Soja-Sauce vermischen. 8 Stunden bei 42 °C dörren, dann grob hacken und beiseitestellen.

2
0,5PäckchenKelpnudeln6ELTamari

Die Nudeln zubereiten: Die Kelpnudeln in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Mit der Tamari-Sauce vermischen und 30 Minuten marinieren, bis sie weich werden. Die Nudeln abseihen, dabei einen Teil der Tamari-Sauce zurückhalten. Die Nudeln beiseitestellen.

3
0,25TassenCashewkerne0,5TassenTamari0,5TassengefiltertesWasser0,25TassenAgavendicksaft0,5Schalotte1cmIngwerwurzel1Knoblauchzehe0,5TLgeröstetesSesamöl

Den Dip zubereiten: Die eingeweichten Cashewkerne abgießen und gut abspülen. Alle Dipzutaten im Mixer zu einer glatten Sauce verarbeiten. Der Dip bleibt im Kühlschrank 4 Tage frisch.

4
4StaudenPak Choi

Den Pak Choi vorbereiten: Das untere Ende der Pak-Choi-Stauden abschneiden und die Blätter von den Stauden lösen. Man verwendet nur die größeren Blätter, die sich gut einrollen lassen. Nun die Blätter in eine Schüssel legen und mit Wasser bedecken. Die Schüssel 1 Stunde in den Dörrautomaten stellen, damit die Blätter weich werden.

5
1Möhre1Salatgurke2TassenSojabohnensprossen1HandvollfrischeMinze1HandvollfrischerKoriander1HandvollThaibasilikum

Die Frühlingsrollen herstellen: Möhre und Gurke mit dem Gemüsehobel in feine Julienne-Stäbchen schneiden. Die Pak Choi Blätter so auf die Arbeitsfläche legen, dass der Stiel zu Ihnen und die Blattoberseite nach oben zeigt. Nun einige Möhren- und Gurkenstäbchen sowie Sojabohnensprossen auf ein Blatt legen, dann etwa 1 Esslöffel Kelpnudeln und jeweils einige Blätter von den Kräutern auf das Gemüse geben. Eine Reihe gehackte Soja-Cashewkerne danebenstreuen. Den Stiel auf die Füllung falten und das Blatt vom Stielende her fest einrollen. Die restlichen Frühlingsrollen genauso herstellen.


Zubereitungsdauer

40 MinutenVorbereitungszeit

9,5 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Dörrautomat
  • Gemüsehobel
  • Mixer

The Unbakery von Megan May

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

The Unbakery

Erschienen im Hans-Nietsch-Verlag

Du findest es auf Seite 124.

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.