SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Seitan Peking-Art mit Spargel

mit Basmatireis, Sesamsamen, Seitan, Knoblauchzehe

Hoisin, die scharf-süße Sauce im Barbecue Style aus China, würzt für gewöhnlich die klassische Peking-Ente, verleiht aber auch Seitan Flügel – wie diese Komposition beweist! Dazu passen duftender Basmatireis und gebratener Spargel.

12

Vegan

458 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

30 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Pfanne
  • Spargelschäler
  • Topf
  • Wok

Nährwerte pro Portion


Allergene


Hoisin, die scharf-süße Sauce im Barbecue Style aus China, würzt für gewöhnlich die klassische Peking-Ente, verleiht aber auch Seitan Flügel – wie diese Komposition beweist! Dazu passen duftender Basmatireis und gebratener Spargel.

Zubereitung

Ansicht

1
180gBasmatireisSalz1ELhelleSesamsamen400gSeitan1Knoblauchzehe1frische roteChilischote

Den Reis nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser zugedeckt garen, dann warm halten. Inzwischen im Wok oder in einer großen Pfanne ohne Fett die Sesamsamen goldgelb rösten, dann herausnehmen und beiseitestellen. Den Seitan in 8 Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden. Die Chilischote waschen, putzen und halbieren, die Kerne entfernen. Inzwischen im Wok oder in einer großen Pfanne ohne Fett die Sesamsamen goldgelb rösten, dann herausnehmen und beiseitestellen.

2
2ELneutralesPflanzenöl2Sternanis1TLFenchelsamen2TLedelsüßes Paprikapulver200mlGemüsebrühe50mlHoisin-Sauce

Im Wok oder in der großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Knoblauch, Chilischote, Sternanis, Fenchelsamen und Paprikapulver darin erwärmen, bis die Gewürze duften. Die Brühe und die Hoisin-Sauce dazugeben. Alles aufkochen, dann den Seitan dazugeben und die Sauce offen bei mittlerer Hitze dicklich einkochen.

3
1Bundgrüner Spargel

Inzwischen den Spargel waschen. Holzige Enden entfernen und die Stangen im unteren Drittel schälen. Den Spargel längs halbieren und quer dritteln.

4
3ELneutralesPflanzenölSalz1PriseZucker

In einer zweiten Pfanne das übrige Öl erhitzen. Den Spargel darin bei mittlerer Hitze 6 – 8 Min. braten; zwischendurch wenden. Mit Salz und Zucker würzen.

5

Den gebratenen Spargel und darauf den Seitan anrichten, die Sauce darüberträufeln und alles mit dem gerösteten Sesam bestreuen. Zusammen mit dem heißen Basmatireis servieren.

Meine Tauschtipps:

Der zarte Thai-Spargel aus dem Asienladen ist zum Braten ebenfalls bestens geeignet und noch schneller gar. Mit etwas Glück finden Sie auch wilden Spargel auf dem Markt, der nur 2–3 Min. gebraten werden muss und besonders aromatisch schmeckt. Statt mit Seitan können Sie das Gericht auch mit Tofu oder Tempeh zubereiten.


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Pfanne
  • Spargelschäler
  • Topf
  • Wok

Die Am-liebsten-jeden-Tag-einfach-lecker-Veggie-Küche von Stevan Paul

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Die Am-liebsten-jeden-Tag-einfach-lecker-Veggie-Küche

Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.