SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Quinoa-Pizza

mit Zucchini, Knoblauchzehe, Salz, Sonnenblumenkerne

Der italienische Klassiker komt hier nicht aus dem Steinofen, sondern aus dem Dörrautomat. Und währen dich Pizza aus Weißmehl eher meide, könnte ich diese leckere, nährstoffreiche Rohkost-Variante aus Quinoa jeden Tag genießen.

39

Vegan

Rohkost

381 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

1,5 Tage
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

1,2 StundenVorbereitungszeit

12 StundenKoch-/Backzeit

1 TageRuhezeit


Küchengeräte

  • Dörrautomat
  • Küchenmaschine

Nährwerte pro Portion


Allergene


Der italienische Klassiker komt hier nicht aus dem Steinofen, sondern aus dem Dörrautomat. Und währen dich Pizza aus Weißmehl eher meide, könnte ich diese leckere, nährstoffreiche Rohkost-Variante aus Quinoa jeden Tag genießen.

Zubereitung

Ansicht

1
300gZucchini1Knoblauchzehe1TLSalz

Die Zucchini in grobe Stücke schneiden, mit der geschälten Knoblauchzehe und Salz in der Küchenmaschine klein hacken, sodass die Masse leicht körnig bleibt. In eine Schüssel geben.

2
130gSonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne abspülen und in der Küchenmaschine zu einer feinen, hackfleischartigen Masse verarbeiten. Ebenfalls in die Schüssel geben.

3
140gQuinoa120gMandeltrester oder -mehl40ggemahlenerLeinsamen1ELOlivenöl

Quinoa, Mandeltrester oder -mehl, Leinsamen und Olivenöl dazugeben und mit den Händen zu einem Teig verarbeiten.

4

Den Teig auf 2 mit Dörrfolien belegten Dörrgittern verteilen und mit einer Winkelpalette oder einem Spatel glatt zu einem Rechteck (max. ½ cm dick) ausstreichen.

5

Mit der stumpfen Seite eines Messers jeweils in 6 gleich große rechteckige Teile schneiden.

6

Bei 42 Grad Celsius im Dörrautomaten ca. 12 Stunden trocknen. Nach 6–8 Stunden wenden und die Folien abziehen. Solange weitertrocknen, bis die Böden knusprig sind.

7
1Zucchini1rote Paprikaschote

Für den Belag Zucchini und Paprikaschote waschen, putzen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

8
1ELfrischer oder 1 TL getr.Oregano1PriseSalz2ELOlivenöl

Frischen Oregano hacken. Gemüsewürfel und Oregano in einer Schüssel mit Salz und Olivenöl gut durchmischen und 5 Minuten ziehen lassen.

9

Dann auf ein mit Dörrfolie belegtes Dörrgitter geben und bei 42 Grad im Dörrautomaten ca. 4 Stunden trocknen.

10
12ELMarinara-Sauce6ELPesto6ELmarinierteZwiebeln

Auf jeden Pizzaboden ca. 1 EL Tomatensauce streichen, dabei den Rand frei lassen.1 TL Pesto darauf verteilen, mit Zwiebeln und Zucchini-Paprika-Würfeln belegen.


Zubereitungsdauer

1,2 StundenVorbereitungszeit

12 StundenKoch-/Backzeit

1 TageRuhezeit


Küchengeräte

  • Dörrautomat
  • Küchenmaschine

Go raw – be alive! von Boris Lauser

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Go raw – be alive!

Erschienen im Kosmos Verlag

Du findest es auf Seite 118.

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.