SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Kimchi

mit Chinakohl, Salz, Salz, Karotte

Das traditionelle Gericht aus Korea hat längst die Welt erorbert. Es ist einfach zu machen, unheimlich lecker und hält sich ewig. Lediglich etwas Geduld sollte man mitbringen, da der Fermentierprozess einige Tage dauert. Danach ist die Freude aber umso größer!

131
Veganes Rezept: Kimchi
Veganes Rezept: Kimchi
Veganes Rezept: Kimchi

Vegan

Rohkost

68 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

2,4 Std.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

2 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Gärgefäß
  • Gemüseraspel
  • Holzstampfer

Nährwerte pro Portion


Allergene

Keine enthalten


Das traditionelle Gericht aus Korea hat längst die Welt erorbert. Es ist einfach zu machen, unheimlich lecker und hält sich ewig. Lediglich etwas Geduld sollte man mitbringen, da der Fermentierprozess einige Tage dauert. Danach ist die Freude aber umso größer!

Zubereitung

Ansicht

1
1Chinakohl2ELSalz

Den Chinakohl der Länge nach vierteln, gründlich mit kaltem Wasser waschen und in eine große Schüssel legen. Mit unbehandeltem Salz (ohne Rieselhilfen etc.) gründlich salzen. Darauf achten, dass das Salz zwischen alle Blätter kommt.

Zubereitung: Den Chinakohl der Länge nach vierteln, gründlich mit kaltem Wasser waschen und in eine große Schüssel legen.
2

Den Kohl mit einem Schneidebrett oder Teller beschweren, die Schüssel mit einem Tuch bedecken. 2 Stunden ruhen lassen, damit das Salz die Flüssigkeit aus dem Kohl ziehen kann.

3
1Karotte1BundFrühlingszwiebeln1TLgehackterIngwer1Knoblauchzehe1TLZucker1TLSalz

In der Zwischenzeit die Karotten schälen und raspeln. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Beides zusammen mit Ingwer, Knoblauch, Zucker und Salz in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Zubereitung: Karotten schälen und raspeln.
Zubereitung: Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
Zubereitung: Ingwer, Knoblauch Zucker und Salz in eine Schüssel geben und gut vermischen.
4

Den Kohl mit den Händen ausdrücken, sodass die meiste Flüssigkeit austritt, unter kaltem Wasser gründlich auswaschen und nochmals ausdrücken. Den Strunk heraustrennen, den Kohl in Streifen schneiden und diese dem restlichen Gemüse untermischen.

Zubereitung: Den Kohl in Streifen schneiden und diese dem restlichen Gemüse untermischen.
Zubereitung: Den Kohl dem restlichen Gemüse untermischen.
5

Abschließend eine Handvoll Gemüse in ein verschließbares Glas geben und zusammendrücken (z. B. Holzstampfer). Das Prozedere wiederholen, bis das Glas bis zum Anfang des Gewindes gefüllt ist.

Zubereitung: Abschließend eine Handvoll Gemüse in ein verschließbares Glas geben und zusammendrücken (z. B. Holzstampfer).
6

Wichtig: Das Gemüse mit einem Gegenstand beschweren, zum Beispiel einem runden Glasgewicht. Er garantiert, dass das Kimchi dauerhaft unter der Flüssigkeit bleibt, die sich beim Fermentieren nach einigen Stunden bildet. Ist es nicht komplett mit Flüssigkeit bedeckt, kann es leichter verderben.

7

Das Glas mit einem Deckel verschließen. Ein spezieller Fermentier-Deckel mit Ventil darf komplett zugedreht werden. Herkömmliche Deckel ohne Ventil nur lose auflegen, damit die Gase austreten können, die beim Fermentieren entstehen. Oder den Deckel zumindest alle paar Tage aufschrauben, um die Gase entweichen zu lassen. Andernfalls kann sich ein Überdruck bilden, der das Glas im schlimmsten Fall zum Platzen bringt. Das Glas 3 bis 5 Tage an einem kühlen und dunklen Ort gären lassen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern.

Zubereitung: Das Glas mit einem Deckel verschließen und herkömmliche Deckel ohne Ventil nur lose auflegen, damit die Gase austreten können, die beim Fermentieren entstehen.
Tipp!

Da Chinakohl schnell weich wird, ist die optimale Gärzeit 3 bis 5 Tage. Danach ist er immer noch knackig und behält etwas von seiner natürlichen Süße.

Das könnte dir auch gefallen!

In diesen Rezepten macht sich dein selbstgemachtes Kimchi besonders gut: Udon-Nudeln mit Kimchi und Grilled Cheese Sandwich mit Kimchi.

Wissenshunger

In unserem Magazinartikel erfährst du alles, was du über das Fermentieren von Lebensmitteln wissen musst: Fermentieren für Anfänger.


Zubereitungsdauer

25 MinutenVorbereitungszeit

2 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Gärgefäß
  • Gemüseraspel
  • Holzstampfer

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.