SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Gebackene Ostereier

    mit Orangenschale, Mehl, Backpulver, Salz

    Ostereier mal anders! Mit zweierlei Füllung machen sich die niedlichen Eier wunderschön auf jeder Ostertafel oder als kleines Mitbringsel in einem Körbchen auf Heu gebettet.

    35
    Vegetarisches Rezept: Gebackene Ostereier_1Vegetarisches Rezept: Gebackene Ostereier_1
    Vegetarisches Rezept: Gebackene Ostereier_3Vegetarisches Rezept: Gebackene Ostereier_3
    Vegetarisches Rezept: Gebackene Ostereier_2Vegetarisches Rezept: Gebackene Ostereier_2

    vegetarisch

    234 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    1,3 Std.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Stücke

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    55 MinutenVorbereitungszeit

    25 MinutenKoch-/Backzeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Backofen
    • Mikrowelle
    • Spritzbeutel

    Nährwerte pro Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
    Eine Portion entspricht 2 Stücke
    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Ei
      Die Allergene können sowohl im Eiklar als auch im Eigelb stecken, weshalb Betroffene komplett auf Eier verzichten müssen, um auf Nummer sicher zu gehen.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
    • Gluten
      Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
    • Laktose
      Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

    Ostereier mal anders! Mit zweierlei Füllung machen sich die niedlichen Eier wunderschön auf jeder Ostertafel oder als kleines Mitbringsel in einem Körbchen auf Heu gebettet.

    Zubereitung

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Ansicht

    1
    12Eier

    Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die 12 Eier vorsichtig einstechen und ausblasen. Am besten gelingt das mit einer Pinnnadel. An der oberen Seite des Eies darf das Loch größer sein, da in diese Öffnung später der Teig gefüllt wird. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass keine Schalen in die Eimasse fallen. Ein Ei sollte in ein eigenes Schälchen ausgeblasen werden, da dieses dann für den Teig verwendet wird.

    Zubereitung: Die 12 Eier vorsichtig einstechen und mit Hilfe einer Pinnnadel ausblasenZubereitung: Die 12 Eier vorsichtig einstechen und mit Hilfe einer Pinnnadel ausblasen
    Zubereitung: Ein Ei sollte in ein eigenes Schälchen ausgeblasen werden, da dieses dann für den Teig verwendet wirdZubereitung: Ein Ei sollte in ein eigenes Schälchen ausgeblasen werden, da dieses dann für den Teig verwendet wird
    2

    Dann die Öffnungen für den Teig herrausbrechen. Das Loch sollte ca. so groß sein wie eine 1-Euro-Münze.

    Zubereitung: Dann die Öffnungen für den Teig herrausbrechen, das Loch sollte ca. so groß sein wie eine 1-Euro-MünzeZubereitung: Dann die Öffnungen für den Teig herrausbrechen, das Loch sollte ca. so groß sein wie eine 1-Euro-Münze
    3

    Die Eier mit heißem Wasser ausspülen und mit einem Küchentuch trocknen.

    Zubereitung: Die Eier mit heißem Wasser ausspülen und mit einem Küchentuch trocknenZubereitung: Die Eier mit heißem Wasser ausspülen und mit einem Küchentuch trocknen
    4

    Jetzt werden die Nester zum Backen vorbereitet: dazu verwendet man Alufolie mit 30 x 15 cm. Diese dann zu runden Nestern formen, um den Eiern Stand auf dem Backblech geben.

    Zubereitung: Die Nester zum Backen vorbereitet: dazu verwendet man Alufolie mit 30 x 15 cm, diese dann zu runden Nestern formen, um den Eiern Stand auf dem Backblech gebenZubereitung: Die Nester zum Backen vorbereitet: dazu verwendet man Alufolie mit 30 x 15 cm, diese dann zu runden Nestern formen, um den Eiern Stand auf dem Backblech geben
    5
    2ELPflanzenöl

    Die Eier mit Öl innen einreiben, damit sie sich später besser von der Schale lösen. Dann können die Eier in ihre "Backnester" gesetzt werden.

    Zubereitung: Die Eier mit Öl innen einreiben, damit sie sich später besser von der Schale lösenZubereitung: Die Eier mit Öl innen einreiben, damit sie sich später besser von der Schale lösen
    6
    140gMehl1TLBackpulver4ELRapsöl

    Jetzt wird der Teig vorbereitet: Mehl und Backpulver in einer Schüssel gut mischen. Ei und Öl zufügen.

    Zubereitung: Mehl und Backpulver in einer Schüssel gut mischenZubereitung: Mehl und Backpulver in einer Schüssel gut mischen
    Zubereitung: Das Ei zu dem Mehl und Backpulver in die Schüssel gebenZubereitung: Das Ei zu dem Mehl und Backpulver in die Schüssel geben
    Zubereitung: Das Öl zu der Eier-Mehl-Backpulvermischung hinzufügenZubereitung: Das Öl zu der Eier-Mehl-Backpulvermischung hinzufügen
    7
    150mlButtermilch1PriseSalz60gbrauner Rohrzucker

    Ebenfalls Buttermilch, 1 Prise Salz sowie den Zucker zugeben und alles mit einem Handrührgerät glattrühren.

    Zubereitung: Buttermilch zur Teigmischung hinzufügenZubereitung: Buttermilch zur Teigmischung hinzufügen
    Zubereitung: Zucker zur Teigmischung hinzufügenZubereitung: Zucker zur Teigmischung hinzufügen
    Zubereitung: Alle Zutaten mit einem Handrührgerät glattrührenZubereitung: Alle Zutaten mit einem Handrührgerät glattrühren
    8
    1TLOrangenschale15gSchokoladentropfen

    Für zwei unterschiedliche Füllungen wird der Teig halbiert. Unter die eine Hälfte die Orangenschale und die Schokotropfen mischen.

    Zubereitung: Die Orangenschale abreibenZubereitung: Die Orangenschale abreiben
    Zubereitung: Unter die eine Hälfte die Orangenschale und die Schokotropfen mischenZubereitung: Unter die eine Hälfte die Orangenschale und die Schokotropfen mischen
    Zubereitung: Für zwei unterschiedliche Füllungen wird der Teig halbiertZubereitung: Für zwei unterschiedliche Füllungen wird der Teig halbiert
    9
    50gHimbeeren

    Für die andere Teighälfte werden die TK-Himbeeren 50 Sekunden in die Mikrowelle gegeben. Die Himbeermasse dann unter den Teig rühren. So bekommt er eine leicht rosa Farbe.

    Zubereitung: Für die andere Teighälfte werden die TK-Himbeeren 50 Sekunden in die Mikrowelle gegebenZubereitung: Für die andere Teighälfte werden die TK-Himbeeren 50 Sekunden in die Mikrowelle gegeben
    Zubereitung:  Die Himbeermasse dann unter den Teig rühren bis er leicht rosa istZubereitung:  Die Himbeermasse dann unter den Teig rühren bis er leicht rosa ist
    10

    Eine Sorte Teig in eine Spritztüte geben und 6 Eier zu Dreiviertel mit dem Teig füllen.

    Zubereitung: Eine Sorte Teig in eine Spritztüte gebenZubereitung: Eine Sorte Teig in eine Spritztüte geben
    Zubereitung: 6 Eier zu Dreiviertel mit dem Teig füllenZubereitung: 6 Eier zu Dreiviertel mit dem Teig füllen
    11
    12Himbeeren

    Mit dem Himbeer-Teig ebenso verfahren. Zusätzlich werden dann noch je 2 frische Himbeeren pro Ei in den Teig gegeben, so wird er noch fruchtiger

    Zubereitung: Den Himbeer-Teig ebenfalls in eine Spritztüte füllenZubereitung: Den Himbeer-Teig ebenfalls in eine Spritztüte füllen
    Zubereitung: Den Himbeer-Teig ebenfalls in die Eier füllenZubereitung: Den Himbeer-Teig ebenfalls in die Eier füllen
    12

    Die gefüllten Eier im vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen.

    Zubereitung: Die gefüllten Eier im vorgeheizten Backofen 25 Minuten backenZubereitung: Die gefüllten Eier im vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen
    13

    Die fertigen Eier aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Eier können je nach Lust und Laune verziert werden. Mit Stickern, Serviettentechnik oder Malfarben lassen sich tolle Effekte erzielen.

    Tipp!

    Die ausgeblasene Eimasse eignet sich besonders gut für eine leckere Frittata oder ein saftiges Omelette.


    Zubereitungsdauer

    55 MinutenVorbereitungszeit

    25 MinutenKoch-/Backzeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Backofen
    • Mikrowelle
    • Spritzbeutel

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.