SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Garam Masala

mit Kreuzkümmel, Koriandersamen, Muskatblüte, Pfefferkörner

Garam Masala ist die Gewürzmischung, wenn es um den süß-herben indischen Touch geht. Zwar gibt es im Original unzählige Varianten, da jede Familie ihr eigenes Rezept hat, hier findet ihr mein bestes Rezept!

95
Veganes Rezept: Garam Masala 1

Vegan

Rohkost

34 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

15 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Mörser
  • Schraubglas

Nährwerte pro Portion


Allergene

Keine enthalten


Garam Masala ist die Gewürzmischung, wenn es um den süß-herben indischen Touch geht. Zwar gibt es im Original unzählige Varianten, da jede Familie ihr eigenes Rezept hat, hier findet ihr mein bestes Rezept!

Zubereitung

Ansicht

1
4Lorbeerblätter2TLKoriandersamen2TLKreuzkümmel2TLschwarzePfefferkörner2Muskatblüte2TLKardamom2TLGewürznelken2Zimtstange

Alle Zutaten bereitstellen.

Zubereitung: In einer Schüssel mischen
2

Die Zutaten entweder mit einer Schere oder einem Hammer erst grob zerkleinern und anschließend im Mörser fein mahlen.

Zubereitung: Mörsern, nach belieben
3

Die Gewürzmischung in ein luftdichtes Gefäß geben, so wird verhindert, dass sich die ätherischen Öle – die Geschmacksträger – verflüchtigen.

Tipp!

Garam Masala wird traditionell vor dem eigentlichen Kochen in die Pfanne bzw. den Topf gegeben und kurz ohne Öl geröstet, dadurch lösen sich die ätherischen Öle in die Pfanne bzw. den Topf und somit auch in dein Essen.

Gut zu wissen!

Garam Masala heißt übersetzt so viel wie „heiße Gewürzmischung“, dabei bezieht sich das heiß nicht auf die Schärfe, sondern auf die Wirkung, denn in der ayurvedischen Heilkunde wirken die Gewürze heiß.

Wissenshunger

Du willst mehr über die antike indische Heilkunde erfahren? Dann haben wir hier ein paar Wissenshäppchen für dich: Ernährungstrend Ayurveda: Eine Einführung für Ahnungslose.


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Mörser
  • Schraubglas

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.