SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Warmer Apple Pie

    mit Äpfel, Blätterteig, Vanilleschote, Zitrone

    Die köstlichen Apfelscheiben werden in einem leckeren Vanille-Zimt Sud karamelisiert und bekommen anschließend ein Blätterteighäubchen, das im Ofen schön knusprig wird! Also wenn du mal wieder deine Springform nicht finden kannst....der warme Apple Pie aus der Pfanne ist deine Rettung!

    28
    Veganes Rezept: Warmer Apple Pie 1
    Veganes Rezept: Warmer Apple Pie 2

    vegan

    418 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    40 Min.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Stücke

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.


    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit

    20 MinutenKoch-/Backzeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Eisenpfanne

    Nährwerte für 1 Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.

    für 1 Portion

    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
    • Gluten
      Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
    • Laktose
      Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.
    • Soja
      Betroffene reagieren mit unterschiedlichen Beschwerden auf Sojabohnen und ihre Folgeprodukte, wie Tofu, Drinks, Mehl oder Öl: Sie reichen von Magendarmbeschwerden bis zu Neurodermitis. Enthält ein Lebensmittel Sojaanteile steht das im Zutatenverzeichnis.

    Die köstlichen Apfelscheiben werden in einem leckeren Vanille-Zimt Sud karamelisiert und bekommen anschließend ein Blätterteighäubchen, das im Ofen schön knusprig wird! Also wenn du mal wieder deine Springform nicht finden kannst....der warme Apple Pie aus der Pfanne ist deine Rettung!

    Zubereitung Mengenangaben für 8 Stücke

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Ansicht

    1
    700gÄpfel1,5Zitrone

    Den Backofen auf 170°C vorheizen. Die Äpfel schälen, entkernen und in Achtel schneiden (je nach Dicke der Schnitze auch noch einmal teilen). Dann mit dem Zitronensaft in eine Schüssel geben.

    2
    1PäckchenBlätterteig

    Den Blätterteig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auslegen und mit dem Nudelholz noch zusätzlich ausrollen, sodass er etwas größer und dünner wird.

    Zubereitung: Den Blätterteig ausrollen
    3
    300gZucker60mlWasser1Vanilleschote1TLZimt2ELSojasahne70gPflanzenmargarine1PriseSalz

    In einer Pfanne den Zucker mit dem Wasser vermischen und aufkochen. Sobald die Masse schäumt (das dauert circa 5 Minuten) kann das Vanillemark und die Apfelschnitze dazu gegeben werden. Gut einrühren, sodass die Zuckermasse karamellisiert und die Äpfel bedeckt. Für weitere 5 Minuten köcheln lassen, zum Abschluss den Zimt, die Sojasahne und die Pflanzenmargarine einrühren und leicht salzen.

    Zubereitung: Zucker und Wasser in die Pfanne geben und schaumig aufkochen
    Zubereitung: Die Apfelschnitze mit dem Vanillemark in die Pfanne geben
    Zubereitung: Die Apfelschnitze von allen Seiten gut karamellisieren
    4

    Wenn die Margarine geschmolzen ist, die Äpfel schön gleichmäßig in der Pfanne anordnen und die Pfanne vom Feuer nehmen. Den Blätterteig oben auf die Äpfel legen und am Rand etwas übereinander falten und am Pfannenrand nach innen drücken. Mit einer Gabel noch leicht einstechen.

    Zubereitung: Den Teig auf die Apfelschnitze geben
    Zubereitung: Den Teigdeckel mit einer Gabel einstechen
    5

    Die Pfanne für 20 Minuten bei 170°C in den Backofen geben. Anschließend herausnehmen, kurz abkühlen lassen und den Apple Pie dann auf eine Platte stürzen.

    Zubereitung: In einer ofenfesten Pfanne 20 Minuten backen
    Zubereitung: Den Kuchen kurz auskühlen lassen und auf einen Teller stürzen
    Tipp zum Stürzen des Apple Pies

    Hierbei kann am Rand heiße Flüssigkeit herauslaufen! Unbedingt einen Hitzeschutz für die Hände benutzen!

    Für mehr Inspiration...

    ... und weitere leckere Rezepte rund um den Apfelkuchen findest du hier, also lass dich überraschen!


    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit

    20 MinutenKoch-/Backzeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Eisenpfanne

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.