SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Rhabarbertarte

mit Rhabarber, Rohrohrzucker, Wasser, Pistazien

Im April beginnt endlich wieder die Rhabarberzeit! Wenn in meinem Garten die ersten Rhabarberstangen sprießen, habe ich meist Lust auf eine süße Rhabarbertarte. Eine Tarte ist ein süßer oder herzhafter Kuchen, der aus der französischen Küche stammt. Meine Rhabarbertarte wird aus einem klassischen Mürbeteig mit Zucker, Butter und Mehl zubereitet. Als cremige Füllung verwende ich Vanillepudding. Streusel dürfen auch nicht fehlen und deswegen toppe ich die Tarte mit Pistazien und Mandeln. Mit diesen tollen Zutaten sieht meine Rhabarbertarte nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch richtig gut!

74
Vegetarisches Rezept: Rhabarbertarte_1
Vegetarisches Rezept: Rhabarbertarte_2
Vegetarisches Rezept: Rhabarbertarte_3

Vegetarisch

308 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

2 Std.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Tarteform
Eine Tarteform entspricht 12 Stücke

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

1 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Backpapier
  • Handrührgerät
  • kleiner Topf
  • Kühlschrank
  • Nudelholz
  • Tarteform

Nährwerte pro Portion

Eine Portion entspricht 1 Stück

Allergene


Im April beginnt endlich wieder die Rhabarberzeit! Wenn in meinem Garten die ersten Rhabarberstangen sprießen, habe ich meist Lust auf eine süße Rhabarbertarte. Eine Tarte ist ein süßer oder herzhafter Kuchen, der aus der französischen Küche stammt. Meine Rhabarbertarte wird aus einem klassischen Mürbeteig mit Zucker, Butter und Mehl zubereitet. Als cremige Füllung verwende ich Vanillepudding. Streusel dürfen auch nicht fehlen und deswegen toppe ich die Tarte mit Pistazien und Mandeln. Mit diesen tollen Zutaten sieht meine Rhabarbertarte nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch richtig gut!

Zubereitung

Ansicht

1
3StangenRhabarber

Rhabarber waschen, schälen und entsprechend der Tarteform zuschneiden.

Zubereitung: Die Rhabarberstangen waschen und schälen.
Zubereitung: Die Rhabarberstangen zuschneiden.
2
100gRohrohrzucker100gWasser

Zucker in Wasser aufkochen. Hierbei entsteht der sogenannte Läuterzucker. Rhabarberstangen in eine Schale legen. Mit Läuterzucker übergießen und ziehen lassen.

Zubereitung: Aus Zucker und Wasser den Läuterzucker zubereiten.
Zubereitung: Den Läuterzucker über die Rhabarberstangen gießen.
3
140gButter1Eigelb70gRohrohrzucker210gWeizenmehl1TLVanillezucker

Für den Teig Butter in kleine Stücke schneiden und mit Eigelb, Zucker, Mehl und Vanillezucker zu einem Teig vermengen. Mit dem Knethacken des Handrührgeräts verrühren. Anschließend mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30–60 Minuten kühl stellen.

Zubereitung: Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden.
Zubereitung: Butter, Eigelb, Zucker, Mehl und Vanillezucker zu einem Teig vermengen.
Zubereitung: Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30-60 Minuten kühl stellen.
4

Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

5

Den Teig auf Backpapier ausrollen. Mit der Tarteform ausstechen und den Teig zusammen mit dem Backpapier in die Tarteform legen.

Zubereitung: Den Teig ausrollen.
6
600mlMilch40gRohrohrzucker2PäckchenPuddingpulver2ELCréme Fraîche

Für die Creme aus Vanillepudding ca. 100 ml Milch mit Zucker und Puddingpulver vermischen. Die restliche Milch aufkochen und die Puddingpulver-Mischung hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und zum Schluss Créme Fraîche dazugeben. Die Vanillepudding-Creme auf den Tarteboden gießen und gleichmäßig verteilen.

Zubereitung: Die Vanillepudding-Creme zubereiten.
7

Rhabarber darauf verteilen und für ca. 30 Minuten im Ofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze backen. Der Kuchen ist fertig, wenn der Pudding goldgelb ist.

Zubereitung: Den Rhabarber auf der Tarte verteilen.
8
25gPistazien15gMandelblättchenPuderzucker

Die Rhabarbertarte auskühlen lassen. Mit Pistazien, Mandelblättchen und Puderzucker garnieren und anschließend servieren.

Was ist eigentlich Läuterzucker?

Läuterzucker wird auch Zuckersirup genannt. Er entsteht, wenn Zucker und Wasser aufgekocht werden. In der Konditorei wird Läuterzucker meist zum Verdünnen von Glasuren oder zum Tränken von Torten verwendet. So erhalten Kuchen und Gebäck eine tolle süß-klebrige Konsistenz.
In diesem Rezept wird Läuterzucker verwendet, um den säuerlichen Geschmack des Rhabarbers zu mildern und der Rhabarbertarte einen schönen Glanz zu verleihen.

Rhabarber richtig schälen – unser Küchentipp

Damit du nicht lange auf den Rhabarberstangen herumkaufen musst, solltest du deinen Rhabarber schälen. Mit unserem Küchentipp gelingt dir das auf Anhieb! Alles was du dafür brauchst ist ein scharfes Messer.
Trenne zuerst die Blätter des Rhabarbers ab, sie enthalten viel Oxalsäure und sollten deshalb nicht verzehrt werden. Auch das trockene Ende am Stiel solltest du wegschneiden. Nun schiebst du ein Messer unter die Schale an der oberen Schnittstelle und ziehst einfach die dicken Fasern von der Außenseite ab. Das solltest du solange wiederholen, bis der Rhabarber von seinen Fasern und der Schale befreit ist. Dann setzt du mit deinem Messer an der unteren Schnittstelle an und wiederholst den Vorgang.

Mehr davon?

Obst oder Gemüse? Ist doch alles Rhabarber! In unserer Sammlung findest du tolle Rezepte rund um das Frühlingsgemüse.


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

1 StundenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Backpapier
  • Handrührgerät
  • kleiner Topf
  • Kühlschrank
  • Nudelholz
  • Tarteform

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.