SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Nori-Chips mit Shoyu-Dip

mit Nori-Blätter, Olivenöl, Dinkelvollkornmehl, Pfeilwurzelmehl

Knabber dich schön – Knusprig genießen und gleichzeitig schönes Haar bekommen? Algen enthalten viele Mineralstoffe und gehören zum Wasserelement. Freu dich auf den nächsten Fernsehabend und auf glänzende Haare.

10

Vegan

538 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

15 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Topf

Nährwerte pro Portion


Allergene


Knabber dich schön – Knusprig genießen und gleichzeitig schönes Haar bekommen? Algen enthalten viele Mineralstoffe und gehören zum Wasserelement. Freu dich auf den nächsten Fernsehabend und auf glänzende Haare.

Zubereitung

Ansicht

1
3Nori-Blätter1lOlivenöl60gDinkelvollkornmehl5ELPfeilwurzelmehlMeersalz

Die Nori-Blätter zuerst jeweils in 4 Quadrate teilen und dann jedes Quadrat diagonal in 2 Dreiecke schneiden. Zum Frittieren das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen. Es ist heiß genug, wenn sich an einem Holzlöffelstiel, den man ins heiße Öl hält, kleine Bläschen bilden. Inzwischen Dinkel-, Pfeilwurzelmehl und 1 Prise Salz in einem Schälchen mit 70 ml kaltem Wasser zu einem Teig verrühren. Er sollte die Konsistenz eines Pfannkuchenteigs haben.

2
3ELSojasoße1,5ELfrisch gepressterZitronensaft

Für den Dip die Sojasoße, 5 EL heißes Wasser und den Zitronensaft in einem Schälchen gründlich verrühren.

3

Die Nori-Dreiecke nacheinander mit der etwas raueren Seite durch den Teig ziehen, kurz abtropfen lassen und ins Öl gleiten lassen. Die Noris sollten möglichst dünn mit Teig benetzt sein, damit die Teigkruste nicht zu dick wird. Nach und nach alle Dreiecke frittieren. Dabei am besten portionsweise arbeiten, damit sich die Blätter im Topf nicht berühren und zusammenkleben.

4

Sobald die Nori-Chips golbraun geworden sind und sich beim Klopfen dumpf anhören, aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit dem Dip servieren.

Tipp!

Falls die fertigen Chips nach einer Weile etwas weich geworden sind, werden sie im Backofen bei etwa 60 °C wieder knusprig.

Die 5-Elemente:
H Holz
F Feuer
E Erde
M Metall
W Wasser


Zubereitungsdauer

15 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Topf

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Iss, was du bist

von Esther Krahwinkel,Tanja Bunse

Erschienen im EMF-Verlag

Du findest es auf Seite 98.

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.