SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Brokkoli-Parmesan-Bratlinge

mit Brokkoli, Eier, Zwiebel, Parmesan

Eine tolle und gesunde Abwechslung zum Kartoffelpuffer.

394
Vegetarisches Rezept: Brokkoli-Parmesan-Bratlinge
Vegetarisches Rezept: Brokkoli-Parmesan-Bratlinge
Vegetarisches Rezept: Brokkoli-Parmesan-Bratlinge

Vegetarisch

639 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

45 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Pfanne
  • Pürierstab

Nährwerte pro Portion


Allergene


Eine tolle und gesunde Abwechslung zum Kartoffelpuffer.

Zubereitung

Ansicht

1
1Brokkoli

Zunächst den Backofen auf 120 °C vorheizen. In der Zwischenzeit den Brokkoli waschen und abtropfen lassen. Anschließend die Röschen abtrennen und die Blätter vom Strunk entfernen. Den letzten Zentimeter vom Strunk abschneiden, der restliche Strunk kann jedoch zusammen mit den Röschen so klein wie möglich gehackt werden.

2
1Zwiebel1Knoblauchzehe100gParmesan2EierSalzPfeffer

Als nächstes die Zwiebeln, den Knoblauch und den Parmesan klein würfeln und zusammen mit dem zerkleinerten Brokkoli in eine große Rührschüssel geben. Die Eier aufschlagen und gemeinsam mit etwas Salz und Pfeffer unter die Masse rühren. Danach die Mischung aus rohem Gemüse und Ei noch mit einem Pürierstab so lange bearbeiten, bis eine homogene Masse entsteht.

Zubereitung: Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Parmesan klein würfeln und zusammen mit dem zerkleinerten Brokkoli in eine große Rührschüssel geben
Zubereitung: Die Mischung aus rohem Gemüse und Ei noch mit einem Pürierstab so lange bearbeiten, bis eine homogene Masse entsteht
3
5ELMehl

Jetzt kann das Mehl unter die Gemüse-Ei-Masse gehoben werden. Wer eine Küchenmaschine besitzt, kann alle Zutaten mit Hilfe dieser vermengen. Sobald der Teig fertig gemischt ist, in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und pro Bratling ca. 1 bis 2 EL des Brokkoli-Teiges abnehmen und ins heiße Öl setzen.

Zutaten: In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und pro Bratling ca. 1 bis 2 EL des Brokkoli-Teiges abnehmen und ins heiße Öl setzen
4

Den Bratling nun von beiden Seiten goldbraun braten. Die fertigen Bratlinge jeweils auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen noch für ca. 10 Minuten nachgaren lassen.

5
300gsaure Sahne0,5Zitrone1ELgehackteKräuterSalzPfeffer

Währenddessen kann der Sauerrahm-Dip und der Salat zubereitet werden. Für den Dip einfach alle Zutaten in einer Schale mixen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

6
1PäckchenFeldsalat1gKichererbsen2Avocados0,5Zitrone2TLHonigsenf2ELOlivenöl3ELWeißweinessig2ELWasserSalzPfeffer

Als nächstes den Blattsalat putzen und die Kichererbsen abtropfen lassen. Die Avocados in Würfel schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Danach alle Zutaten für das Dressing mischen und den Salat in einer Schale mit den Kichererbsen und den Avocado-Würfeln anrichten.

7

Zum Schluss die Bratlinge aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Dip ebenfalls anrichten und mit dem Salat servieren.

Partyessen

Die Bratlinge eignen sich zusammen mit Salsa und Dip auch ideal für das nächste Partybuffet!

Mehr davon?

Der Star in unserer Küche: Brokkoli! In unserer Rezeptsammlung findest du viele leckere Rezepte rund um unser grünes Lieblingsgemüse!

Wissenshunger

Der leuchtend grüne, knackig frische Brokkoli gilt als Gemüse-Star. Zu Recht? Im Magazin erfährst du alles Wissenswerte!


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

15 MinutenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Pfanne
  • Pürierstab

Teile dieses Rezept:

Hier findest du weitere Zwiebel Rezepte

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.