SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Rohkostwraps

mit Zucchini, Tahin, Tomaten, Olivenöl

Diese knackigen Röllchen eignen sich wunderbar als leckere To Go-Köstlichkeit oder besonderer Party-Snack.

220
Veganes Rezept: Rohkostwraps
Veganes Rezept: Rohkostwraps
Veganes Rezept: Rohkostwraps

Vegan

Rohkost

341 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

30 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Reibe
  • Stabmixer
  • Zitronenpresse

Nährwerte pro Portion


Allergene


Diese knackigen Röllchen eignen sich wunderbar als leckere To Go-Köstlichkeit oder besonderer Party-Snack.

Zubereitung

Ansicht

1
5getrockneteTomaten

So wird die Grundmasse für die Füllung vorbereitet: Zucchini in geviertelte Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden.

Zubereitung: Zucchini in geviertelte Stücke schneiden.
Zubereitung: Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden.
2
65gTahin

Beide Zutaten zusammen mit dem Tahin in eine Schüssel geben.

Zubereitung: Zucchini und getrocknete Tomaten in eine Schüssel geben.
Zubereitung: Tahin in die Schüssel geben.
3
50gWalnüsse1TLSalz1PrisePfeffer

Einen Teil der eingelegten Walnüsse zusammen mit Salz und Pfeffer in die Schüssel geben.

Zubereitung: Die Walnüsse einweichen
Zubereitung: Walnüsse in zwei Teile teilen.
Zubereitung: Die Walnüsse salzen.
4
1Zitrone25mlOlivenöl

Die Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. Zitronenschale und Zitronensaft zusammen mit dem Olivenöl in die Schüssel dazugeben und alles mit einem Stabmixer pürieren.

Zubereitung: Die Zitronenschale abreiben und in die Schüssel geben.
Zubereitung: Den Zitronensaft auspressen.
Zubereitung: Zitronenschale und Zitronensaft zusammen mit dem Olivenöl in die Schüssel dazugeben und alles mit einem Stabmixer pürieren.
5
25gWalnüsse

FÜLLUNG: Walnüsse grob hacken und zur Grundmasse dazugeben.

Zubereitung: Für die Füllung die Walnüsse grob hacken.
Zubereitung: Die gehackten Walnüsse zur Grundmasse dazugeben.
6
0,25BundFrühlingszwiebeln1Karotte0,25PäckchenMungbohnensprossen1TLgetrockneteMinze

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Karotten klein reiben und zusammen mit den Mungbohnensprossen zur Masse hinzugeben. Anschließend die getrocknete Minze dazugeben und alles unter die Grundmasse heben.

Zubereitung: Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
Zubereitung: Karotten klein reiben und zur Masse hinzugeben.
Zubereitung: Mungbohnensprossen zur Masse hinzugeben.
7
3getrockneteTomateneinige Basilikumblätter

Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden und den Basilikum hacken. Beides unter die Masse heben.

Zubereitung: Den Basilikum hacken.
Zubereitung: Die getrockneten Tomaten unterheben.
Zubereitung: Alles gut vermengen.
8
0,5Chinakohl1Radicchio

BEFÜLLEN DER WRAPS: 1 Salatblatt mit je 1 EL Masse befüllen. Am besten eignen sich hierfür der runde Radicchio und der Chinakohl. Die Masse an das Ende vom unteren Drittel des Salatblattes legen, sodass man das untere Ende überschlagen kann. Die Blätter anschließend mit Druck eng einrollen und auf das offene Ende legen, sodass die Wraps geschlossen bleiben.

Zubereitung: 1 Salatblatt, zum Beispiel Radicchio oder Chinakohl mit je 1 EL Masse befüllen.
Zubereitung: Die Masse an das Ende vom unteren Drittel des Salatblattes legen, sodass man das untere Ende überschlagen kann. Die Blätter anschließend mit Druck eng einrollen und auf das offene Ende legen, sodass die Wraps geschlossen bleiben.
Tipp!

Die Walnüsse über Nacht in Wasser einweichen, weil sie dann – wie alle Nüsse – leichter verträglich sind und ihre Bitterstoffe verlieren.

Alternativ zu den in Öl eingelegten Tomaten können getrocknete Tomaten auch über Nacht in Wasser eingeweicht werden.

Die Grundmasse für die Füllung kann außerdem bestens als Aufstrich benutzt werden oder als Dip für Kartoffeln.

Dazu passt...

...dieser leckere Hummus.

Mehr davon?

Mit unserer Rezeptsammlung 7 Raw-Food-Rezepten startest du mit Rohkostrezepten und vielen Vitaminen durch die Woche!


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Reibe
  • Stabmixer
  • Zitronenpresse

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.