SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Pesto-Wraps

mit rote Paprika, Tomaten, Meersalz, Avocado

Diese vegetarischen Wraps sind prima für unterwegs. Ich fülle sie mit Salat, Tomaten, Avocados und Sprossen, aber natürlich können Sie auch Karotten, Zucchini, Gurken und Oliven verwenden. Probieren Sie statt des Pestos doch auch einmal Zucchini-Hummus.

11

Vegan

Rohkost

534 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

6,8 Std.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

6 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Dörrautomat
  • Mixer

Nährwerte pro Portion


Allergene


Diese vegetarischen Wraps sind prima für unterwegs. Ich fülle sie mit Salat, Tomaten, Avocados und Sprossen, aber natürlich können Sie auch Karotten, Zucchini, Gurken und Oliven verwenden. Probieren Sie statt des Pestos doch auch einmal Zucchini-Hummus.

Zubereitung

Ansicht

1
6grote Paprika4gTomaten1TLMeersalz1Avocado2ELFlohsamenschalen

VEGGIE-WRAPS 1. Entkernte Paprika, gewürfelte Tomaten und Meersalz in einen guten Mixer geben und glatt pürieren. Wenn nötig, den Stopfer verwenden. Avocado und Flohsamenschalen durch die Öffnung im Deckel in den laufenden Mixer geben. Gut vermengen. 2. Die Mischung auf vier Paraflexx-Dörrfolien verteilen, etwa 1½ Tassen pro Folie. 3. Mit dem Spatel gleichmäßig ausstreichen. Darauf achten, dass die Mitte nicht dicker wird als der Rand. 4. 5 Stunden oder länger im Dörrautomaten bei 43 °C trocknen. Sobald die Wraps trocken genug Sind, von der Folie abziehen und auf die Trockengitter legen. Weitere 1 bis 2 Stunden trocknen. Die Wraps sollten allerdings noch formbar sein. Sind sie zu trocken geraten, können Sie sie von beiden Seiten ein wenig mit Wasser besprühen. ANMERKUNG: Sie können aus diesem Teig auch Tortillas machen: Die Menge ergibt 4 Tortillas mit 15 Zentimetern Durchmesser pro Dörrfolie.

2
1gBasilikum0,5gPinienkerne0,25mlOlivenöl1Knoblauchzehe1TLZitronensaft0,25TLMeersalz

PESTO Alle Zutaten in einen Mixer geben und glatt pürieren. Masse mit dem Spatel vom Gefäßrand lösen, wenn nötig.

3
8BlätterRomana- oder Radicchiosalat2Tomaten2Avocados2gBrokkolisprossen1rote Paprika0,25rote Zwiebel

DIE PESTO-WRAPS FERTIGSTELLEN 1. Das Pesto auf dem Wrap ausstreichen. 2. Salat, in Scheiben geschnittene Tomaten, in Scheiben geschnittene Avocado, Sprossen, in Streifen geschnittene Paprika und in Ringe geschnittene Zwiebel darauf verteilen. 3. Den Wrap links und rechts zur Mitte hin einschlagen, den unteren Rand nach oben einschlagen und das Ganze dann von unten her aufrollen. 4. Umdrehen und in der Mitte durchschneiden.

4

Die ungefüllten Wraps in Folie einwickeln und aufbewahren. So trocknen sie nicht aus. Im Kühlschrank halten sie sich etwa 2 Wochen. Das Pesto bleibt rund 3 Tage frisch.


Zubereitungsdauer

45 MinutenVorbereitungszeit

6 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Dörrautomat
  • Mixer

Going Raw von Judita Wignall

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

Going Raw

Erschienen im Hans-Nietsch-Verlag

Du findest es auf Seite 106.

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.