SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Gerstenbrei mit Agavendicksaft

mit Wasser, Gerste, Sonnenblumenkerne, Ingwer

wirkt Vata erhöhend ↑ – Pitta beruhigend ↓ – Kapha stimulierend ↓

3

Vegan

194 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

2,1 Std.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

5 MinutenVorbereitungszeit

2 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Topf

Nährwerte pro Portion


Allergene


wirkt Vata erhöhend ↑ – Pitta beruhigend ↓ – Kapha stimulierend ↓

Zubereitung

Ansicht

1
1TasseGerste2TassenWasser2ScheibenIngwer3grüne Kardamomkapseln

Gerste mit Wasser, Ingwer und Kardamomkapseln in einem Topf aufkochen. Topf mit einem Deckel fest verschließen und auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden köcheln lassen.

2
1ELSonnenblumenkerneSteinsalzAgavendicksaft

Für 2 Portionen vom gekochten Gerstenbrei (ca. 2 Schöpflöffel) in eine Schüssel geben und mit Sonnenblumenkernen, einer Prise Steinsalz und dem Agavendicksaft verfeinern.

3

Schnellere Zubereitung: Die Gerste am Abend zuvor mit Wasser bedeckt über Nacht einweichen. Das erspart am Morgen die lange Kochzeit. Vor dem erneuten Ansetzen kurz mit Wasser abbrausen, damit sie nicht schleimt. Kochzeit ist dann 40 Minuten.

4

Gerste, die mit der Getreidemühle frisch geschrotet wurde und die vor dem Kochen 2 Stunden eingeweicht wurde, benötigt nur eine Kochzeit von 10 Minuten, danach noch ca. 40 Minuten quellen lassen.

Tipp!

Der vorgekochte Gerstenbrei kann gut im Kühlschrank aufbewahrt werden und sowohl für süße als auch pikante Gerichte verwendet werden, z.B. mit gedünstem Gemüse oder mit Kompott aus Früchten der Saison.

Klassische Variante:

Verwenden Sie Honig statt Agavendicksaft.


Zubereitungsdauer

5 MinutenVorbereitungszeit

2 StundenKoch-/Backzeit


Küchengeräte

  • Topf

New Age Ayurveda von Harsha Gramminger

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

New Age Ayurveda – Mein Kochbuch: Rezepte für jede Lebensphase

Erschienen im OM MEDICUS

Du findest es auf Seite 56.

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.