SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Rezepte
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Dosas aus Linsensprossen

    mit rote Linsen (Masoor Dal), Basmatireis, Wasser, feines Meersalz

    Dosas sind dünne indische Pfannkuchen aus fermentierten Linsen und Basmatireis, die mit einer Vielzahl von Füllungen oder Beilagen gereicht werden. Die hier vorgestellte Variante hat dank der zerdrückten Linsensprossen eine leicht körnige Konsistenz. Gesprossener Bockshornklee sorgt für einen extra Geschmackskick. Das spiralförmige Verstreichen des Teiges in der Pfanne sollte man nicht überspringen – es ist ein entscheidendes Merkmal echter Dosas.

    2

    vegetarisch

    157 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    18,7 Std.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.



    Zubereitungsdauer

    40 MinutenVorbereitungszeit

    18 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Crêpepfanne
    • Standmixer
    • Winkelpalette

    Nährwerte für 1 Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit. Als angemeldeter Nutzer kannst du die Berechnung künftig individuell auf dich abstimmen.

    für 1 Portion

    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Brennwert
    Kilojoule (kJ) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Der Energiegehalt auf Lebensmitteln im Handel muss in der EU in kJ angegeben werden. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Laktose
      Laktose (Milchzucker) kommt in Tiermilch und ihren Folgeprodukten vor, wie beispielsweise Käse, Joghurt oder Quark. Die Beschwerden reichen von Bauchgrimmen bis zu starken Verdauungsbeschwerden. Mittlerweile gibt es viele laktosefreie Milchprodukte.

    Dosas sind dünne indische Pfannkuchen aus fermentierten Linsen und Basmatireis, die mit einer Vielzahl von Füllungen oder Beilagen gereicht werden. Die hier vorgestellte Variante hat dank der zerdrückten Linsensprossen eine leicht körnige Konsistenz. Gesprossener Bockshornklee sorgt für einen extra Geschmackskick. Das spiralförmige Verstreichen des Teiges in der Pfanne sollte man nicht überspringen – es ist ein entscheidendes Merkmal echter Dosas.

    Zubereitung Mengenangaben für 10 Portionen

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Mengenangaben für 10 Portionen

    Ansicht

    1

    In separaten Schüsseln die roten Linsen und den Reis 2½ cm hoch mit gefiltertem Wasser bedecken und 6 Stunden oder über Nacht einweichen.

    2

    Die Linsen abtropfen lassen und mit etwa 1 EL Wasser im Standmixer zerkleinern – nur gerade so viel Wasser dazugeben, dass sich ein glattes Püree ergibt. Die Masse in eine Schüssel gießen. Mit dem Reis ebenso verfahren. Die Linsen mit dem Reis vermischen, mit Frischhaltefolie zudecken und mit einem Frotteetuch abdecken. An einem warmen Ort über Nacht fermentieren lassen.

    3

    Das Salz, den Kreuzkümmel und die zerdrückten Linsenkeime unterrühren. Nun noch so viel Wasser zugeben (bis zu 375 ml), bis der Teig wieder die Konsistenz hat, die er vor dem Fermentationsprozess hatte.

    4

    Eine Crêpepfanne oder eine flache Bratpfanne (ca. 25 cm Durchmesser) oder eine flache gusseiserne Grillplatte auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Sobald die Oberfläche sehr heiß ist, etwas geklärte Butter darauf verteilen und etwa 4 EL Teig in die Pfanne geben. Mit dem Löffelrücken den Teig spiralförmig auf dem Boden der Pfanne verstreichen. So lange ausbacken, bis der Pfannkuchen am Rand trocken wird und an der Oberfläche Blasen wirft. Mit einer Winkelpalette die Unterseite des Pfannkuchens prüfen. Sie sollte goldgelb und gegart sein. Den Pfannkuchen wenden und die zweite Seite etwa 30 Sekunden goldgelb backen. Aus der Pfanne nehmen und zum Abkühlen auf einen Teller legen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

    5

    Die Dosas mit etwas Blumen-Kartoffel-Curry, einem leckeren Chutney, Curry oder zerkrümeltem, mit Honig beträufeltem Paneer füllen. Aufrollen und heiß servieren.

    6

    Dosas können einen Tag im Voraus zubereitet und portionsweise gestapelt im Kühlschrank aufbewahrt oder in einem Gefrierbeutel etwa 1 Monat eingefroren werden. Zum Verzehr gut aufwärmen.


    Zubereitungsdauer

    40 MinutenVorbereitungszeit

    18 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Crêpepfanne
    • Standmixer
    • Winkelpalette

    Das große Buch vom Fermentieren von Mary Karlin

    Dieses Rezept stammt aus dem Buch

    Das große Buch vom Fermentieren

    von Mary Karlin

    Erschienen im AT Verlag

    Du findest es auf Seite 128.

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.