SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Vegane Pilzmaultaschen in Gemüsebrühe

    mit Weizengrieß, Mehl, Wasser, Olivenöl

    Die Zubereitung von Maultaschen macht besonders in der Gruppe enorm Spaß und die Teigtaschen schmecken herrlich. Wir haben dem Klassiker eine neue Füllung verpasst. Einfach mal ausprobieren.

    23

    vegan

    482 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    1,6 Std.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?


    Zubereitungsdauer

    45 MinutenVorbereitungszeit

    30 MinutenKoch-/Backzeit

    20 MinutenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Küchenpinsel
    • Mixer
    • Nudelholz
    • Rührschüssel
    • Topf

    Nährwerte für 1 Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit. Als angemeldeter Nutzer kannst du die Berechnung künftig individuell auf dich abstimmen.

    für 1 Portion

    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.
    • Gluten
      Gluten befindet sich in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel, Kamut, Emmer, Einkorn und Grünkorn – und all ihren Folgeprodukten wie Brot, Nudeln oder Keksen. Die Beschwerden reichen von Verdauungsbeschwerden über Müdigkeit bis zu Kopfschmerzen.
    • Schalenfrucht
      Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.
    • Walnuss
      Die allergische Reaktion auf Walnüsse fällt sehr unterschiedlich aus. Betroffene sollten auch die Folgeprodukte meiden. Walnüsse stecken in verschiedenen Lebensmitteln, zum Beispiel Backwaren, Gewürzen oder Getränken. Diese sind kennzeichnungspflichtig.

    Die Zubereitung von Maultaschen macht besonders in der Gruppe enorm Spaß und die Teigtaschen schmecken herrlich. Wir haben dem Klassiker eine neue Füllung verpasst. Einfach mal ausprobieren.

    Zubereitung Mengenangaben für 6 Portionen

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Mengenangaben für 6 Portionen

    Ansicht

    1

    Bevor der Teig zubereitet wird, die Leinsamen mit 3 Teilen Wasser in einem Glas oder einer kleinen Schüssel ca. 30 Minuten einweichen lassen.

    2

    In eine andere Schüssel Hartweizengrieß, Mehl, Olivenöl und Salz geben und mischen. Dann Wasser hinzugeben und mit den Händen oder einem Mixer mit Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. (Sobald der Teig eine gewisse Festigkeit erreicht hat, kann man ihn aus der Schüssel nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte fertig kneten.)

    3

    Den fertig gekneteten Teig in eine Folie wickeln und für ca. 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    4

    Sobald der Teig ruht, die Gemüsebrühe zubereiten. Hierfür Lauch putzen und in Ringe schneiden. Karotten schälen und klein würfeln. Zwiebeln schälen und grob würfeln. In einem Kochtopf Margarine erhitzen und das Gemüse darin 5-7 Minuten anbraten. Die Röstaromen geben der Brühe einen leckeren Geschmack. Dann das Wasser hinzugeben und den Kochtopf mit Deckel schließen. Sobald die Brühe kocht, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Brühe warmhalten, aber nicht mehr kochen lassen.

    5

    Für die Füllung der Maultaschen Brötchen (Wecken, Semmel) in Wasser einweichen. Walnüsse hacken und ohne Fett kurz in einer Pfanne anbraten. Die Walnüsse in eine Schüssel geben.

    6

    Die Pilze putzen, fein würfeln und ebenfalls anbraten. Petersilie und Schnittlauch waschen und fein hacken (1/3 des gehackten Schnittlauch für die Garnitur beiseitestellen).

    7

    Pilze, Nüsse und Kräuter in eine große Schüssel geben. Das Brötchen gut ausdrücken. Alles durchmischen und mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen.

    8

    Den Teig aus dem Kühlschrank holen, die Teigkugel in 4 Stücke teilen und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz dünn ausrollen und in Rechtecke schneiden. Man benötigt hier immer 2 gleich lange und breite Teigbahnen (Rechtecke).

    9

    Auf die eine Teighälfte mit einem Esslöffel etwas Füllung geben und mit einem Pinsel die Ränder rundum mit etwas Wasser bestreichen. Dann die andere Teighälfte darüberklappen. Mit einem Messer die einzelnen Maultaschen abtrennen und die Ränder mit den Fingern fest zusammendrücken.

    10

    Mit einer Gabel werden die Ränder ebenfalls nochmal zusammengedrückt. Das Ganze wiederholen, bis der Teig komplett verarbeitet ist.

    11

    Die Gemüsebrühe aufkochen lassen und immer 3–4 Maultaschen in der Brühe ca. 4 Minuten ziehen lassen. Die Maultaschen mit Brühe in einem Suppenteller servieren und mit dem restlichen Schnittlauch garnieren.

    Tipp!

    Wer einen Pasta- oder Nudelroller besitzt, kann die Maultaschen einfach mit dem Roller abtrennen (Schritt 9 und 10). Dann sind die Taschen auch gleich verschlossen.


    Zubereitungsdauer

    45 MinutenVorbereitungszeit

    30 MinutenKoch-/Backzeit

    20 MinutenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Küchenpinsel
    • Mixer
    • Nudelholz
    • Rührschüssel
    • Topf

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.