SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Marinierter Camembert

    mit Rotschimmel-Camembert, Rotkleeblüten,

    Beinwell ist eine geschmack- und gehaltvolle Vitalpflanze und ganz zu Unrecht als Küchenkraut in Vergessenheit geraten. Die Blätter schmecken, ähnlich dem Basilikum, gut in Gerichten, die eine frische Note vertragen.

    3

    Vegetarisch

    716 kcal

    Einfach

    Mittel

    Schwer

    15 Min.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portion

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    15 MinutenVorbereitungszeit


    Küchengeräte


    Nährwerte pro Portion


    Allergene


    Beinwell ist eine geschmack- und gehaltvolle Vitalpflanze und ganz zu Unrecht als Küchenkraut in Vergessenheit geraten. Die Blätter schmecken, ähnlich dem Basilikum, gut in Gerichten, die eine frische Note vertragen.

    Zubereitung

    Ansicht

    1
    3,5Beinwellblätter1Zitrone1Knoblauchzehe0,5Zitronen2ELOlivenöl

    Für die Marinade die Beinwellblätter in feine Streifen schneiden, die Zitronenschale und den Knoblauch klein hacken. Mit dem Zitronensaft, dem Olivenöl und 3–4 EL Wasser pro Portion in einer Schale sorgfältig verführen.

    2
    1Rotschimmel-Camembert5Rotkleeblüten

    Den in Scheiben geschnittenen Camembert auf einem Teller auslegen, die Marinade darüber verteilen und mit den Rotkleeblüten verzieren.


    Zubereitungsdauer

    15 MinutenVorbereitungszeit


    Küchengeräte


    Das Almenkochbuch von Cordula Flegel

    Dieses Rezept stammt aus dem Buch

    Das Almenkochbuch

    Erschienen im AT Verlag

    Du findest es auf Seite 84.

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.