SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Klassischer Krautsalat

    mit Weißkraut, Sonnenblumenöl, Apfelessig, Salz

    Der Krautsalat ist ein guter Begleiter. Ob zum Grillen, zu einer Gartenparty oder zu einer Brotzeit – mit einem herrlich knackigen, würzigen Krautsalat im Gepäck bist du überall und jederzeit willkommen!

    152
    Veganes Rezept: klassischer Krautsalat 1

    Vegan

    109 kcal

    Einfach

    Mittel

    Schwer

    15 Min.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    15 MinutenVorbereitungszeit


    Küchengeräte


    Nährwerte pro Portion


    Allergene

    Keine enthalten


    Der Krautsalat ist ein guter Begleiter. Ob zum Grillen, zu einer Gartenparty oder zu einer Brotzeit – mit einem herrlich knackigen, würzigen Krautsalat im Gepäck bist du überall und jederzeit willkommen!

    Zubereitung

    Ansicht

    1
    1Weißkraut

    Den Krautkopf putzen und die äußeren Blätter entfernen. Den Krautkopf vierteln, den Strunk entfernen und die Viertel längs in schmale Streifen schneiden.

    Zubereitung: Das Kraut in dünne Scheiben schneiden
    2
    1,5TLSalz1Msp.Pfeffer4ELApfelessig2ELSonnenblumenöl

    Das Kraut mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Händen gut einmassieren. Aus Essig und Öl ein leichtes Dressing anrühren, über das Kraut geben und mischen.

    Zubereitung: Den Krautsalat anmachen
    Tipp!

    Lass deinen Krautsalat am besten für ein paar Stunden oder über Nacht ziehen. So entfaltet sich das volle Aroma und er wird schön saftig.

    Du magst die klassisch bayerische Version? Dann füge noch einen Teelöffel Zucker hinzu und würze mit Kümmel, Radieschen und Schnittlauch.


    Zubereitungsdauer

    15 MinutenVorbereitungszeit


    Küchengeräte


    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.