SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Sauerkraut

    mit Weißkohl, Salz,

    Sauerkraut hat eine lange Tradition und wird meist in der deftigen Küche der Hausmannskost verwendet. Warum es also immer aus aus der Dose kaufen und nicht mal selber machen? Dafür brauchst du nämlich nicht viel, außer ein bisschen Geduld.

    98
    Veganes Rezept: SauerkrautVeganes Rezept: Sauerkraut
    Veganes Rezept: SauerkrautVeganes Rezept: Sauerkraut
    Veganes Rezept: SauerkrautVeganes Rezept: Sauerkraut

    Vegan

    119 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    20 Min.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Gärgefäß
    • Holzstampfer

    Nährwerte pro Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.

    Keine enthalten


    Sauerkraut hat eine lange Tradition und wird meist in der deftigen Küche der Hausmannskost verwendet. Warum es also immer aus aus der Dose kaufen und nicht mal selber machen? Dafür brauchst du nämlich nicht viel, außer ein bisschen Geduld.

    Zubereitung

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Ansicht

    1
    1Weißkohl

    Kohl waschen und welke Blätter entfernen. Ein schönes Blatt abziehen und für später beiseite legen. Kohlkopf der Länge nach vierteln und Strunk heraustrennen.

    Zubereitung: Kohlkopf der Länge nach vierteln und Strunk heraustrennen.Zubereitung: Kohlkopf der Länge nach vierteln und Strunk heraustrennen.
    2
    1ELSalz

    Jedes Kohlviertel längs in sehr dünne Streifen schneiden. Den geschnittenen Kohl abwechselnd mit Salz in eine große Schüssel schichten.

    Zubereitung: Jedes Kohlviertel längs in sehr dünne Streifen schneiden.Zubereitung: Jedes Kohlviertel längs in sehr dünne Streifen schneiden.
    Zubereitung: Den geschnittenen Kohl abwechselnd mit Salz in eine große Schüssel schichten.Zubereitung: Den geschnittenen Kohl abwechselnd mit Salz in eine große Schüssel schichten.
    3

    Gesalzenen Kohl mit den Händen kneten, bis das Salz schön eingearbeitet ist. Anschließend mit dem Holzstampfer zerstoßen, bis die Zellwände aufbrechen und der Saft austritt.

    Zubereitung: Gesalzenen Kohl mit den Händen kneten, bis das Salz schön eingearbeitet ist.Zubereitung: Gesalzenen Kohl mit den Händen kneten, bis das Salz schön eingearbeitet ist.
    Zubereitung: Kohl mit dem Holzstampfer zerstoßen, bis die Zellwände aufbrechen und der Saft austritt.Zubereitung: Kohl mit dem Holzstampfer zerstoßen, bis die Zellwände aufbrechen und der Saft austritt.
    4

    Kneten und Zerstoßen so lange wiederholen, bis der Kohl weich und saftig ist. Das kann einige Minuten dauern.

    Zubereitung: Kneten und Zerstoßen so lange wiederholen, bis der Kohl weich und saftig ist.Zubereitung: Kneten und Zerstoßen so lange wiederholen, bis der Kohl weich und saftig ist.
    5

    Eine Handvoll Kraut ins Glas füllen und mit dem Stampfer festdrücken. Vorgang wiederholen, bis das Glas maximal bis zum Gewinde gefüllt ist. Es sollte nun im eigenen Saft schwimmen.

    Zubereitung: Eine Handvoll Kraut ins Glas füllen.Zubereitung: Eine Handvoll Kraut ins Glas füllen.
    Zubereitung: Eine Handvoll Kraut ins Glas füllen und mit dem Stampfer festdrücken.Zubereitung: Eine Handvoll Kraut ins Glas füllen und mit dem Stampfer festdrücken.
    6

    Das beiseite gelegte Kohlblatt vom Anfang auf ein Schneidebrett legen. Das Glas darauf stellen und um den Glasboden herum einen Kreis aus dem Blatt schneiden. Den Kohlkreis ins Glas auf den geschichteten Kohl legen.

    Zubereitung: Das beiseite gelegte Kohlblatt vom Anfang auf ein Schneidebrett legen und einen Kreis ausschneiden.Zubereitung: Das beiseite gelegte Kohlblatt vom Anfang auf ein Schneidebrett legen und einen Kreis ausschneiden.
    Zubereitung: Den Kohlkreis ins Glas auf den geschichteten Kohl legen.Zubereitung: Den Kohlkreis ins Glas auf den geschichteten Kohl legen.
    7

    Das Kraut mit einem Gegenstand beschweren, zum Beispiel einem runden Glasgewicht. Er drückt das Kraut nach unten, sodass es komplett mit Flüssigkeit bedeckt ist. Andernfalls kann es verderben.

    Zubereitung: Das Kraut mit einem Gegenstand beschweren.Zubereitung: Das Kraut mit einem Gegenstand beschweren.
    8

    Das Glas mit einem Deckel verschließen. Ein spezieller Fermentier-Deckel mit Ventil (wie im Bild) darf komplett zugedreht werden. Herkömmliche Deckel ohne Ventil nur lose auflegen, damit die Gase austreten können, die beim Fermentieren entstehen. Oder den Deckel zumindest alle paar Tage aufschrauben, um die Gase entweichen zu lassen. Andernfalls kann sich ein Überdruck bilden, der das Glas im schlimmsten Fall zum Platzen bringt. Das Glas 2 bis 4 Wochen bei Temperaturen von 15 bis 22 Grad gären lassen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern.

    Zubereitung: Das Glas mit einem Deckel verschließen.Zubereitung: Das Glas mit einem Deckel verschließen.
    Zubereitung: Das Glas mit Deckel alle paar Tage aufschrauben, um die Gase entweichen zu lassen.Zubereitung: Das Glas mit Deckel alle paar Tage aufschrauben, um die Gase entweichen zu lassen.
    Tipp!

    1 kg Kohl ergibt ca. 1 Liter Sauerkraut. Es eignet sich beispielsweise hervorragend als Beilage zu Schupfnudeln!

    Das könnte dir auch gefallen!

    Das selbstgemachte Sauerkraut spielt in diesen Rezepten definitiv die Hauptrolle: Szegediner Gulasch und Sauerkraut-Kartoffel-Puffer.

    Wissenshunger

    In unserem Magazinartikel findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du Lebensmittel fermentierst: Fermentieren für Anfänger.


    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Gärgefäß
    • Holzstampfer

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.