SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    Gereifter Nusskäse

    mit Cashewkerne, Wasser, probiotisches Pulver,

    Die ideale Alternative zu Camembert, Gouda und Parmesan: Aus Nüssen lässt sich auch ein feiner gereifter Käse, roh und unpasteurisiert, ganz einfach selbst herstellen.

    10

    vegan

    Rohkost

    283 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    1,8 Tage
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Stücke
    • Für ca 8 Stück oder ca 500 g
    • 375 g 
      Cashewkerne, Macadamia-Nüsse oder Mandeln (eingeweicht)
    • 160 ml 
      Wasser, bzw. nur 80 ml
    • 0,75 TL 
      probiotisches Pulver, oder 1 Kapsel
    • Für die Würze
    • 2 EL 
    • 1,5 TL 
    • 0,25 TL 
    • Für die Garnitur
    • getr. Kräuter oder Blüten, Gewürzmischungen, grober Pfeffer, abgeriebene Zitronenschale, gehackte Oliven, etc

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?


    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit

    1 TageKoch-/Backzeit

    20 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Dörrautomat
    • Mixer
    • Nussbeutel
    • Silikon-Muffinförmchen

    Nährwerte für 1 Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit. Als angemeldeter Nutzer kannst du die Berechnung künftig individuell auf dich abstimmen.

    für 1 Portion

    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Schalenfrucht
      Schalenfrüchte sind alle essbaren Samen, die in einer harten Schale stecken. Zum Beispiel Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, Macadamianüsse, Pecannüsse, Cashewnüsse, Pistazien und Paranüsse. Ihr Vorhandensein muss auf Lebensmittelverpackungen gekennzeichnet werden.

    Die ideale Alternative zu Camembert, Gouda und Parmesan: Aus Nüssen lässt sich auch ein feiner gereifter Käse, roh und unpasteurisiert, ganz einfach selbst herstellen.

    Zubereitung Mengenangaben für 8 Stücke

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Mengenangaben für 8 Stücke

    Ansicht

    1

    Die eingeweichten Nüsse gut spülen, Mandeln schälen. Die Nüsse (auch Mischungen sind möglich) mit dem Wasser in den Mixer geben. Bei Cashewkernen 80 ml, bei Macadamia-Nüssen oder Mandeln 160 ml Wasser. Bei höchster Geschwindigkeit mithilfe des Stößels unter ständigem kräftigen Druck so lange mixen, bis eine feine Creme entsteht. Das erfordert etwas Übung, da die Masse sehr dick ist und man sehr schnell arbeiten muss. Nicht zu lange mixen, damit die Creme nicht zu warm wird.

    2

    Das Probiotikum zugeben und nochmals kurz mixen, um das Pulver gut zu vermengen. Die Creme in einen Nussmilchbeutel füllen und verschließen [→a]. Mit einem Gegenstand beschweren [→b]. An einem warmen Ort 24 Stunden fermentieren lassen.

    3

    Nach der 1. Fermentation die jetzt bereits säuerliche Creme mit einem Spatel aus dem Nussmilchbeutel in eine Schüssel geben, mit den Würz-Zutaten gut vermengen und nach Belieben abschmecken. Die Masse in 8–9 Silikon-Muffinförmchen verteilen und mit einem Spatel glatt streichen. Im Eisfach ca. 2 Stunden anfrieren, damit sich der Käse leicht aus der Form drücken lässt.

    4

    Käsetaler aus den Formen nehmen und auf ein Dörrgitter legen. Nach Belieben mit Kräutern, Pfeffer, Blüten etc. dekorieren. Bei 42 Grad 12–24 Stunden im Dörrautomat trocknen. Zwischendurch wenden, damit sich eine gleichmäßige Rinde bilden kann. Damit ist die 2. Fermentationsstufe abgeschlossen.

    5

    Die fertigen Käsetaler (am besten in einer mit Butterbrotpapier ausgelegten Box) im Kühlschrank zum weiteren Reifen offen lagern. Darauf achten, dass sich kein Kondenswasser bildet, sonst fängt der Käse an zu schimmeln. Die Käsetaler können nun monatelang weiterreifen und sie werden dabei härter und intensiver, bis hin zu parmesanähnlicher Konsistenz.

    So mag ich`s auch:

    Beim Würzen variiere ich: Manchmal nehme ich Bockshornklee, auch mal essbare Blüten oder auch fertige Gewürz- und Kräutermischungen aus dem Bioladen.

    [a] EINFÜLLEN Einen Nussmilchbeutel über eine große Tasse stülpen und die Nussmasse mit einem Spatel einfüllen. Den Beutel herausziehen, die Kordel zuziehen, den Beutel so verdrehen, dass die Masse als Kugel dicht gepackt ist. In ein feinmaschiges Sieb, über einer Schüssel eingehängt, legen.

    [b] BESCHWEREN Mit einem schweren Gegenstand (Teller und Stein, Gefäß) beschweren, damit die überschüssige Flüssigkeit austreten kann.


    Zubereitungsdauer

    20 MinutenVorbereitungszeit

    1 TageKoch-/Backzeit

    20 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Dörrautomat
    • Mixer
    • Nussbeutel
    • Silikon-Muffinförmchen

    Go raw – be alive! von Boris Lauser

    Dieses Rezept stammt aus dem Buch

    Go raw – be alive!

    von Boris Lauser

    Erschienen im Kosmos Verlag

    Du findest es auf Seite 53.

    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.