SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Fermentierte Ingwer-Karotten

mit Karotten, Knoblauchzehe, Chiliflocken, Ingwer

Du hast Lust in der Küche mal was Neues auszuprobieren? Dann ist Fermentieren vielleicht genau das Richtige für dich. Die Ingwer-Karotten sind geschmacklich ein echtes Highlight und auch optisch machen sie auf dem Teller eine gute Figur.

167
Veganes Rezept: Fermentierte Ingwer-Karotten
Veganes Rezept: Fermentierte Ingwer-Karotten
Veganes Rezept: Fermentierte Ingwer-Karotten

Vegan

Rohkost

52 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

20 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Gärgefäß
  • Gemüseschäler

Nährwerte pro Portion


Allergene


Tags

Du hast Lust in der Küche mal was Neues auszuprobieren? Dann ist Fermentieren vielleicht genau das Richtige für dich. Die Ingwer-Karotten sind geschmacklich ein echtes Highlight und auch optisch machen sie auf dem Teller eine gute Figur.

Zubereitung

Ansicht

1
4Karotten

Karotten schälen und in dicke, gleichgroße Stifte schneiden.

Zubereitung: Karotten schälen und in dicke, gleichgroße Stifte schneiden.
2
5cmIngwer1Knoblauchzehe2TassenWasser2TLSalz

Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen. Wasser in einer Schüssel mit Salz vermengen.

Zubereitung: Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden.
3
0,25TLChiliflocken

Chilliflocken und Knoblauch ins Glas geben. Darüber abwechselnd Karotten und Ingwer schichten, bis zum Anfang des Gewindes.

Zubereitung: Abwechselnd Karotten und Ingwer schichten, bis zum Anfang des Gewindes.
4

Das Gemüse mit einem Gewicht beschweren, das es nach unten drückt, zum Beispiel aus Glas.

Zubereitung: Das Gemüse mit einem Gewicht beschweren, das es nach unten drückt, zum Beispiel aus Glas.
5

Wasser-Salz-Gemisch ins Glas gießen, bis das Gemüse komplett bedeckt ist. Das Gewicht sollte das Gemüse nach unten drücken. Wenn es in Kontakt mit Luft kommt, kann es verderben.

Zubereitung: Wasser-Salz-Gemisch ins Glas gießen, bis das Gemüse komplett bedeckt ist.
6

Das Glas mit einem Deckel verschließen. Ein spezieller Fermentier-Deckel mit Ventil (wie im Bild) darf komplett zugedreht werden. Herkömmliche Deckel ohne Ventil nur lose auflegen, damit die Gase austreten können, die beim Fermentieren entstehen. Oder den Deckel zumindest alle paar Tage aufschrauben, um die Gase entweichen zu lassen. Andernfalls kann sich ein Überdruck bilden, der das Glas im schlimmsten Fall zum Platzen bringt. Das Glas 2 bis 4 Wochen bei Temperaturen von 15 bis 22 Grad im Dunkeln gären lassen. Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern.

Zubereitung: Das Glas mit einem Deckel verschließen und alle paar Tage aufschrauben, um die Gase entweichen zu lassen.
Wissenshunger

In unserem Magazinartikel erfährst du alles, was du über das Fermentieren von Lebensmitteln wissen musst: Fermentieren für Anfänger.

Das könnte dir auch gefallen!

Diese Lebensmittel werden übrigens auch fermentiert: Sauerkraut und Kimchi.


Zubereitungsdauer

20 MinutenVorbereitungszeit


Küchengeräte

  • Gärgefäß
  • Gemüseschäler

Tags


Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.