SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Eggs Benedict einmal anders

mit Süßkartoffel, Meersalz, Oliven- oder Rapsöl, rote Zwiebeln

Die Muffinbrötchen ersetze ich durch geröstete Süßkartoffelscheiben,und aus Avocados und Cashewkernen zaubere ich zusammen mit etwas frischem Estragon in Sekundenschnelle eine superleichte Hollandaise, cremig, aber nicht zu mächtig.

15
Eggs Benedict aufeinander gestapelt mit Avocado Topping

Vegetarisch

504 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

1,5 Std.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

30 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Küchenmaschine
  • Pfanne
  • Sieblöffel
  • Topf

Nährwerte pro Portion


Allergene


Die Muffinbrötchen ersetze ich durch geröstete Süßkartoffelscheiben,und aus Avocados und Cashewkernen zaubere ich zusammen mit etwas frischem Estragon in Sekundenschnelle eine superleichte Hollandaise, cremig, aber nicht zu mächtig.

Zubereitung

Ansicht

1

Den Backofen auf 220 °C (200 °C Umluft/Gas Stufe 7) vorheizen.

2
2SüßkartoffelMeersalzOliven- oder Rapsöl

Die Süßkartoffelscheiben auf Backblechen verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit wenig Olivenöl beträufeln und 20 Minuten im Ofen rösten, bis sie durch und durch weich und an den Rändern knusprig geworden sind.

3
2rote ZwiebelnOliven- oder RapsölMeersalz

Danach die Zwiebeln anbraten. Dazu eine Pfanne bei mittlerer Temperatur auf den Herd stellen, etwas Öl zugeben, dann die Zwiebeln und eine Prise Salz hineingeben. 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten, bis die Zwiebeln weich sind und zu bräunen beginnen. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen, die Pfanne zur späteren Verwendung bereithalten.

4
1HandvollCashewkerne0,5Avocado1BundEstragon0,5LimetteMeersalz

Für die Hollandaise die abgetropften Cashewkerne im Mixbehälter der Küchenmaschine zu einer krümeligen Paste zerkleinern. Die Avocado und den Großteil des Estragons oder des Dills mit dem Limettensaft, einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer hinzufügen und erneut pürieren. Falls nötig, die Sauce mit etwas Wasser verdünnen, sodass sie zwar dickflüssig, aber gießfähig ist.

5
6HandvollBlattspinatOliven- oder Rapsöl

Die benutzte Pfanne bei mittlerer Temperatur wieder erhitzen. Den Spinat mit einem Tropfen Olivenöl hineingeben und einige Minuten anbraten, bis der Spinat zusammenzufallen beginnt, jedoch seine intensiv grüne Farbe noch besitzt.

6
4Bio-Eier

Als Nächstes die Eier pochieren. Dazu einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen – ich verwende eine Bratpfanne, Sie können dafür jeden beliebigen Topf nehmen, der Ihnen zum Pochieren geeignet erscheint. Die Temperatur so weit senken, dass das Wasser kaum noch köchelt, dann die Eier aufschlagen, hineingeben und 3 bis 4 Minuten garziehen lassen. Mithilfe eines Sieblöffels herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

7
Meersalz

Zum Servieren einige Süßkartoffelscheiben in der Tellermitte aufeinanderstapeln. Mit den gebratenen Zwiebeln und dem Spinat bedecken, dann ein Ei obenaufsetzen und mit der Hollandaise übergießen. Mit dem restlichen Estragon oder Dill bestreuen, mit Salz und Pfeffer würzen und genießen.

Tipp!

Damit die Sauce schön cremig wird, weiche ich die Cashewkerne über Nacht in Wasser ein. Falls Sie das vergessen haben sollten, reicht eine halbe Stunde Einweichzeit jedoch aus.
Für dieses Rezept benötigen Sie große Süßkartoffeln, die Scheiben müssen
so groß sein, dass ein pochiertes Ei darauf Platz findet.


Zubereitungsdauer

30 MinutenVorbereitungszeit

30 MinutenKoch-/Backzeit

30 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Backofen
  • Küchenmaschine
  • Pfanne
  • Sieblöffel
  • Topf

A modern way to eat von Anna Jones

Dieses Rezept stammt aus dem Buch

A Modern Way to Eat

Erschienen im Random House

Du findest es auf Seite 36.

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.