SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen
    Wir zeigen dir in unserem Faktencheck, ob du Spargel aufwärmen darfst und was du dabei beachten musst.Wir zeigen dir in unserem Faktencheck, ob du Spargel aufwärmen darfst und was du dabei beachten musst.

    Faktencheck: Darf ich Spargel aufwärmen?

    FloCooks vom SevenCooks Team
    13.04.2019
    Was haben Spargel und Spinat gemeinsam? Beide sollen aufgewärmt giftig sein – das sagt zumindest ein Mythos, der sich hartnäckig hält. Doch was ist an dem Mythos wirklich dran? Ich kläre dich auf und sage dir, ob du Spargel aufwärmen darfst und wie du ihn am besten lagerst.

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Darf man Spargel aufwärmen?

    Ja, du kannst bereits gekochten Spargel wieder aufwärmen und musst dabei keine Angst um deine Gesundheit haben. Das liegt unter anderem daran, dass Spargel ein nitratarmes Gemüse ist und so bei längerer Lagerung kein giftiges Nitrit bildet.

    Auf diese Punkte musst du beim Spargel aufwärmen achten:

    Beim Spargel gelten die gleichen Vorsichtsmaßnahmen, die auch bei anderem Gemüse gelten, das du wieder aufwärmen willst.

    • Spargelgerichte sollten im Kühlschrank gelagert werden und nicht bei Zimmertemperatur.

    • Die Spargelreste sollten binnen 24 Stunden aufgebraucht werden.

    • Den Spargel nur noch einmal aufwärmen.

    • Achte beim Aufwärmen darauf, dass du das Gericht auf mehr als 70 Grad erwärmst. Bei niedrigeren Temperaturen werden bestimmte Krankheitserreger nicht abgetötet.

    Was passiert, wenn ich Spargel vor dem Aufwärmen falsch aufbewahre?

    Solltest du doch einmal falsch gelagerten Spargel gegessen haben, dann hat das bei normalen Verzehrmengen keine Auswirkung auf dich. Je nachdem wie viel du gegessen hast, versucht dein Körper die giftigen Stoffe aus deinem Körper zu bekommen, so kann es zu Durchfällen, Übelkeit und Erbrechen kommen.

    So solltest du Spargel lagern

    Möchtest du die volle Geschmacksvielfalt, dann empfehle ich dir den Spargel gleich zu essen. Jedoch schmeckt auch gelagerter Spargel noch ein paar Tage gut. Wichtig ist aber, dass du ihn dafür richtig lagerst. So solltest du den Spargel in ein feuchtes Küchentuch einwickeln und ihn in den Kühlschrank legen. Bis zu einer Woche bleibt der Spargel dann frisch.

    Für eine längere Lagerung kann der Spargel auch gut eingefroren werden. Dafür würde ich dir aber empfehlen, die Stangen zu waschen und ihn zu schälen. Im Gefrierschrank ist er dann bis zu 12 Monate lang haltbar.

    Rezepte auf einen Blick

    Wenn du Lust auf Spargel aber noch kein passendes Rezept hast, dann schau dich doch einfach in unserer Rezeptsammlung – Ran an den Spargel – um, dort wirst du sicher fündig.

    Lesetipps der Redaktion: 

    Titelbild: Vanessa Blaser (SevenCooks)

    Teile diesen Artikel
    Artikel teilen

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Die besten Artikel und Rezepte

    ... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.