SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
In diesem Artikel erfährst du, ob du Pilzgerichte aufwärmen kannst und wie du sie am besten aufbewahrst, wie zum Beispiel diese Minispinatknödel mit Pilzsauce.

Mythencheck: Darf ich Pilze aufwärmen? Ja – mit 2 wichtigen Regeln

Sarah vom SevenCooks Team
05.10.2018
Ich verrate dir, wie du Pilzgerichte aufbewahren musst, damit du sie auch am nächsten Tag noch essen kannst.

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Oh nein! Schon wieder ist Pilz-Risotto übrig. Wenn ich das jetzt in den Kühlschrank stelle, darf ich das dann morgen noch essen? Oder werden Pilze beim Aufwärmen ungenießbar?

Solche oder ähnliche Fragen sind dir bestimmt auch schon einmal durch den Kopf gegangen. Damit du in Zukunft weißt, ob du Pilze wieder aufwärmen darfst, räumen wir hier mit den Mythen auf.

  • Ja, Pilze dürfen nochmal aufgewärmt werden
  • Pilzgerichte sollten nur gekühlt aufbewahrt werden, niemals bei Zimmertemperatur
  • Innerhalb von 24 Stunden solltest du deine Reste aufgebraucht haben
  • Achte beim Aufwärmen darauf, das Gericht für zwei Minuten auf mindestens 70 Grad Celsius zu erhitzen, dann bist du auf der sicheren Seite

Darf ich Pilze aufwärmen?

Ja, laut dem Bundeszentrum für Ernährung dürfen Pilze wieder aufgewärmt werden – wenn du dich an zwei Vorsichtsmaßnahmen hältst. Die Warnung, aufgewärmte Pilze seien schädlich, ist veraltet und stammt aus einer Zeit in der Hygienestandards und Kühlung noch nicht ausreichend waren.

mini-spinat-knödel S9 Du kannst Pilze auch am nächsten Tag noch essen, wenn du sie bis dahin gekühlt lagerst und beim Aufwärmen einige Dinge beachtest. Foto: SevenCooks

Wo liegt die Gefahr?

Da Pilze hauptsächlich aus Wasser und Eiweiß bestehen, sind sie leicht verderblich. Giftige Stoffe können entstehen, wenn das Eiweiß sich wegen unzureichender Kühlung abbaut. Während Wärme diesen Prozess beschleunigt, kann man ihn durch Kälte verlangsamen.

Was muss ich beachten?

Lagerung von Pilzgerichten

Ein Gericht mit Pilzen sollte niemals längere Zeit bei Zimmertemperatur aufbewahrt oder warmgehalten werden. Nach dem Essen also ab in den Kühlschrank damit.

Haltbarkeit von Pilzgerichten

Ist dein Pilzgericht einmal im Kühlschrank, solltest du es innerhalb eines Tages aufbrauchen.

Aufwärmen von Pilzgerichten

Bei der Zubereitung als auch beim Aufwärmen solltest du es auf mindestens 70 Grad Celsius erhitzen. So werden schädliche Keime abgetötet, die sich möglicherweise im Gericht gebildet haben.

pilzrisotto Nr3 Wenn du dein Pilzrisotto auch am nächsten Tag noch essen willst, achte darauf, es für zwei Minuten für mindestens 70 Grad Celsius zu erhitzen. Foto: SevenCooks

Lesetipps der Redaktion:

Titelbild: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.