SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen

    vegan

    200 kcal

    einfach

    mittel

    schwer

    12,8 Std.
    Teilen
    Drucken

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten für  Portionen

    * Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

    Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

    Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



    Zubereitungsdauer

    50 MinutenVorbereitungszeit

    12 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Küchensieb
    • Topf

    Nährwerte pro Portion

    Unsere Nährwertberechnung basiert auf dem Bundeslebensmittelschlüssel und Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Zutaten mit * werden nicht berücksichtigt. Die Kreisdiagramme zeigen den Tagesbedarf einer Frau zwischen 25 und 51 Jahren mit überwiegend sitzender Tätigkeit.
    Energie
    Kilokalorien (kcal) ist eine Einheit für Energie, die dein Körper aus Lebensmitteln gewinnen kann. Die Einheit ist gängig, verliert aber zugunsten von Kilojoule an Bedeutung. Dein Tagesbedarf hängt von Alter, Aktivität und Körpergewicht ab.
    Eiweiß
    Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff deines Körpers. Aus ihm entstehen Zellen, Enzyme und Hormone. Eiweiße bestehen aus verschiedenen Aminosäuren. Einige davon kann dein Körper nicht selbst herstellen und muss sie deshalb über Nahrung aufnehmen.
    Fett
    Fett dient deinem Körper nicht nur als Energielieferant. Es ist ein ausgezeichneter Geschmacksträger und außerdem nötig, um bestimmte Vitamine aufzunehmen. Man unterscheidet zwischen gesättigten, sowie einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
    Kohlenhydrate
    Kohlenhydrate sind neben Fetten die wichtigsten Energielieferanten für deinen Körper. Sie machen meist den größten Teil unserer Nahrung aus und bestehen aus Zuckermolekülen. Je nach Anzahl dieser Moleküle werden sie in Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker unterteilt.

    Allergene

    Hier findest du eine Liste der Allergene, die das Gericht enthält. Sie wird vom System automatisch anhand der Zutaten erstellt. Für die Vollständigkeit können wir nicht garantieren. Bitte sei besonders vorsichtig, wenn du an starken Allergien leidest.
    • Fruktose
      Fruktose (Fruchtzucker) ist ein Einfachzucker, der in unterschiedlich hoher Konzentration in vielen Lebensmitteln steckt. Zum Beispiel in Obst, Gemüse, aber auch Honig und Haushaltszucker. Mit diesem Icon weisen wir auf Lebensmittel im Rezept hin, welche einen Fruktoseanteil von über 2000 mg pro 100 g haben.

    Tags

    Zubereitung

    Mengenangaben im Text beziehen sich auf die originale Portionsanzahl im Rezept.

    Ansicht

    1
    1Aubergine2Zucchini1Paprikaschote2Zwiebeln2,5Knoblauchzehen6ZweigeThymian2ZweigeRosmarin

    Die Aubergine waschen, trocken reiben und den Stielansatz entfernen. Aubergine längs vierteln und quer in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Die Zucchini waschen, putzen und quer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten vierteln und putzen. Samen und Trennwände entfernen. Paprikaviertel waschen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln, Blättchen bzw. Nadeln abstreifen.

    2
    4ELOlivenölMeersalzPfeffer

    4 EL Olivenöl mit Knoblauch, Thymian und Rosmarin, Meersalz und Pfeffer in einen großen Gefrierbeutel (6 l) geben. Das vorbereitete Gemüse, also Auberginen, Zucchini, Paprika, Zwiebeln, zufügen und alles gut mischen. Den Gefrierbeutel verschließen und mindestens 12 Std., am besten über Nacht in den Kühlschrank legen.

    3
    500gTomaten

    Am nächsten Tag die Stielansätze aus den Tomaten herausschneiden. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, kurz darin ziehen lassen, dann die Tomaten abschrecken, häuten und vierteln. Die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

    4

    Das Gemüse aus dem Beutel nehmen, in einem Sieb über einer Schüssel abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.

    5
    2ELOlivenölMeersalzPfeffer

    In einem breiten Topf das übrige Öl erhitzen, Gemüse hineingeben und unter Wenden bei starker bis mittlerer Hitze ca. 5 Min. braten, dabei gelegentlich wenden. Dann die Tomatenstücke und den Gemüsesaft unter das Gemüse mischen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Ratatouille zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Min. schmoren, ab und zu durchrühren.

    6
    MeersalzPfeffer4ZweigeBasilikum

    Ratatouille mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen und trocken schütteln, Blätter abzupfen. Die Hälfte davon fein schneiden und unter das Ratatouille heben, den Rest obendrauf streuen. Dazu schmeckt Baguette und gegrillter Halloumi sehr gut.

    Tipp!

    Gibt es keine vollreifen Tomaten? Dann nimm alter-nativ 400 g stückige Tomaten aus der Dose.

    Warum und wieso wird das Gemüse vor dem Kochen mariniert? Weil es durch die Marinade erst Charakter bekommt! Denn das mit Knoblauch und Kräutern angereicherte Öl würzt nicht nur, sondern macht das Gemüse noch saftiger, wenn es mit den anderen Zutaten im Topf geschmort wird.


    Zubereitungsdauer

    50 MinutenVorbereitungszeit

    12 StundenRuhezeit


    Benötigte Küchengeräte

    • Küchensieb
    • Topf

    Einfach vegetarisch von Martina KittlerEinfach vegetarisch von Martina Kittler

    Dieses Rezept stammt aus dem Buch

    Einfach vegetarisch

    von Martina Kittler

    Erschienen im Gräfe und Unzer Verlag GmbH

    Tags


    Teile dieses Rezept:

    Gönn dir was

    ... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.