SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Selbstgemachte vegane Raffaellos

Vegane Raffaellos selber machen: Mein Geheimrezept

15.06.2018
Jeder hat doch diese eine Süßigkeit, die ihn zurück in die Kindheit bringt. Für mich sind das Raffaellos – und heute zeige ich dir, wie man sie macht.

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Es gibt diese Süßigkeiten, die einen von Kindesbeinen an begleiten, die früher bei den Besuchen bei Oma warteten und bis heute an jedem Geburtstag unter den Geschenken zu finden sind.

Zu dieser Kategorie gehören ganz sicher Raffaellos – das Kokoskonfekt in Kugelform, innen eine weiße Mandel, darum eine feine helle Creme, umrundet mit zarten Kokosraspeln. Die Assoziation zu einem Raffaello im Mund ist immerzu ein Urlaub in der Karibik, am türkisblauen Meer, barfuß im schneeweißen Sand, unter hohen Palmen im Schatten der tropischen Sonne.

Noch gibt es auf dem Markt keine vegane Version dieser Urlaubspraline und so mache ich mich selbst ans Werk und kreiere mit wenigen Zutaten diese köstliche Kindheitserinnerung auf pflanzlicher Basis.

Das Geheimnis veganer Raffaellos

Für die Creme, die die Nuss umhüllt, lasse ich schonend in einem Wasserbad Kokosöl und Kokosmus schmelzen. Kokosöl schmilzt bei 27 Grad Celsius während Kokosmus etwas länger braucht, bis es weich ist. Dann gebe ich die Masse in einen Mixbecher und verfeinere sie mit einem Hauch Vanille – ich empfehle eine hochwertige Tahiti-Vanille, deren Aroma jeden Gaumen verzaubert – und für die Süße mit etwas Ahornsirup oder Agavendicksaft.

Noch eine kleine Prise Salz – und schon vermenge ich die Zutaten mit dem Pürierstab zu einer homogenen Creme. Am besten stellen wir diese anschließend für eine Viertelstunde in den Kühlschrank, dann wird sie fester und die Kugeln lassen sich leichter formen.

Für etwas Abwechslung für Auge und Gaumen gebe ich an die Hälfte der Masse gerne rohen Kakao, die Kombination von Schokolade und Kokos erinnert dann an Bounty, ebenfalls eine dieser Lieblingssüßigkeiten, auf die man ungern verzichten möchte.

Klassischerweise wähle ich als Nuss für den Kern eine gespickte Mandel. Was allerdings die Gäste überrascht und bekanntlich als Königin unter den Nüssen für ein besonderes kulinarisches Erleben sorgt, ist die Macadamia Nuss. Für diese Kombination könnte man fast schon einen neuen Namen erfinden, auf herrliche Weise verbinden sich die Noten von Kokos und Macadamia, eine wahre Fusion der Exotik.

Header Vegane Raffaellos sind eine leichte Sommersüßigkeit und ganz ohne Schokolade! Foto: SevenCooks

Die Zubereitung veganer Raffaellos

So: Entscheide dich für die Nüsse deiner Wahl, stelle diese in einer Schüssel bereit, daneben einen flachen Teller mit Kokosraspeln und einen leeren Teller für die fertigen Raffaellos.

Nun ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Am besten stellst du dir die Größe und Form eines konventionellen Raffaellos vor. Dann nimmst du etwas Teig und ummantelst damit die Nüsse, indem du in der Handfläche eine kleine Kugel formst.

Dieser Zubereitungsschritt sollte nur kurz dauern, da die Körperwärme das Kokosöl sehr schnell wieder schmelzen lässt.

Der Geselligkeit zuliebe, kannst du das Kokoskonfekt gemeinsam mit jemandem zubereiten, der die Leidenschaft fürs Experimentieren in der Küche teilt. Bei diesem Zubereitungsschritt ist Unterstützung besonders hilfreich, da die zweite Person die Kugeln mit trockenen Fingern übernehmen kann, um sie dann mit Kokosraspeln zu bedecken.

Schnell sammeln sich die gesunden Süßigkeiten auf dem anfangs leeren Teller. Stelle diesen noch für zehn Minuten in den Kühlschrank und schon kannst du deine Mitmenschen und dich selbst verwöhnen und in ferne Kindheitstage zurück versetzen. Oder für einen Moment in Gedanken in den Karibikurlaub schicken.

Die genauen Zutaten mit Mengenangaben findest du im ausführlichen Rezept.

Lesetipps der Redaktion:

Titelbild: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.