SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
    Registrierung
    Login
    <
    Zugangsdaten zurücksetzen
    Lebkuchen selber backen ist nicht schwer, wie diese glutenfreien Lebkuchen zeigen

    Lebkuchen selber machen: Die einfachste Anleitung der Welt

    Simon vom SevenCooks Team
    07.11.2018
    Fluffig, würzig, süß - was für ein Genuss! Kein anderes Gebäck bringt uns so in Weihnachtsstimmung wie Lebkuchen. Am liebsten natürlich selbst gemacht und ohne Zusatzstoffe. Das ist nicht schwer und auch für unerfahrene Hobby-Bäcker geeignet. In diesem Artikel zeige ich dir, wie es geht: von den Zutaten, über die Zubereitung bis zu den Gewürzen. Sogar Rezepte für vegane und glutenfreie Lebkuchen sind dabei!

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Zutaten

    Für Lebkuchen brauchst du nicht viele Zutaten. Die meisten hast du wahrscheinlich sowieso schon im Küchenschrank. Hier ist deine Einkaufsliste für 30 Stück:

    • 200 g Honig
    • 100 g Rohrohrzucker
    • 150 g Butter
    • 500 g Dinkelmehl
    • 1 Ei
    • 1 Pck. Backpulver
    • 10 g Kakaopulver
    • 2 TL Lebkuchengewürz
    • 100 g gehackte Mandeln

    Grundrezept: In 5 Schritten zum Lebkuchen

    lebkuchen Lebkuchen backen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ziemlich einfach. Foto: SevenCooks

    Schon zurück vom Einkaufen? Dann zeig ich dir jetzt, wie du deine Zutaten in leckere Lebkuchen verwandelst. Das Rezept dauert etwas länger, weil du den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen musst. Wenn du es eilig hast, findest du weiter unten ein schnelles Rezept, das in einer halben Stunde fertig ist.

    Schritt 1 Lass die Butter bei niedrigen Temperaturen in einem Topf schmelzen, gib Honig und Rohrohrzucker dazu und verrühre alles zu einer gleichmäßigen Masse. Die lässt du bitte anschließend abkühlen.

    Schritt 2 Gib die übrigen Zutaten in eine Rührschüssel und mische sie anschließend mit der Honigmasse aus Schritt 1. Bitte verrühren und anschließend über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

    Schritt 3 Na, gut geschlafen? Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und lass ihn auf Zimmertemperatur erwärmen. Dauert etwa eine Stunde.

    Schritt 4 Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor. Dann lege ein Backblech mit Backpapier aus. Jetzt kannst du aus dem Teig Lebkuchenlaibe formen (Größe nach Wunsch) und aufs Backpapier legen.

    Schritt 5 Schiebe das Blech in den Ofen und lass die Lebkuchen für etwa 15 Minuten backen.

    Lebkuchenherz und Figuren

    Runde Lebkuchen sind dir zu langweilig? Du willst Herzen, Sterne, Männnchen oder andere phantasievolle Figuren? Kein Problem. Anstatt kleine Leibchen aus dem Teig zu Formen, rollst du ihn in Schritt 4 einfach auf einem separaten Backpapier aus. Er sollte etwa einen halben Zentimenter hoch sein. Anschließend bringst du den Teig in die gewünschten Formen, z. B. mit Hilfe von Plätzchenausstechern. Die gibst du dann ebenfalls für 15 Minuten in den Ofen.

    Zuckerguss und Schokoglasur

    Ah, du magst es besonders süß? Kann ich dir nicht verdenken. Nachdem du deine Lebkuchen aus dem Ofen geholt und ein wenig abkühlen lassen hast, kannst du sie mit Zuckerguss oder Schokoglasur bestreichen.

    Einfacher Zuckerguss

    Mische 250 g Puderzucker mit 4 Esslöffeln Wasser. Eine cremige Alternative erhältst du mit 3 Esslöffeln Crème fraîche, einem Esslöffel Zitronensaft und 150 g Puderzucker.

    Schokoglasur

    Schmelze 200 g Kuvertüre in einem Wasserbad (= Wasser in einem flachen Topf erhitzen und eine hitzebständige Schale mit der Schokolade darin schwimmen lassen, bis sie flüssig ist).

    Lebkuchengewürz selber machen

    Lebkuchengewürz findest du mittlerweile überall zu kaufen, vor allem in der Vorweihnachtszeit. Du kannst es aber auch selbst mischen. Typische Bestandteile sind Pulver aus Anis, Fenchel, Ingwer, Kardamom, Koriander, Macis, Muskat, Nelken, Piment und Zimt.

    Finde selbst deine Lieblingsmischung oder nimm unser Beispielrezept (alle Zutaten in Pulverform): 2 TL Zimt, 2 TL Muskatnuss, 2 TL Nelke, 2 TL Koriander, 2 TL Karmon, 1 TL Ingwer, 1 TL Fenchel, 1 TL Anis, 1 TL Piment.

    Aufbewahrung: Wie lange sind selbstgemachte Lebkuchen haltbar?

    Lebkuchen ist auch deshalb über Jahrhunderte hinweg so beliebt, weil er sich lange hält. Bei richtiger Lagerung schmeckt er sogar noch nach 8 Wochen. Das heißt: Du solltest ihn gut verschließen, z. B. in einer Blechdose und bei Temperaturen um die 16 bis 18 Grad aufbewahren. Ein Apfelschnitz, den du regelmäßig auswechselst, verhindert das Austrocknen.

    Weitere Tipps zur Lagerung von Weihnachtsgebäck: So bleiben deine Weihnachtsplätzchen frisch: 7 Aufbewahrungstipps

    Schnell und vegan: Rezept für Lebkuchen in 30 Minuten

    lebkuchen-vegan-13 Vegane Lebkuchen? Kein Problem! Und auch noch in Rekordgeschwindigkeit fertig. Foto: SevenCooks

    Dann lass uns mal keine Zeit verlieren!

    Schritt 1

    Heize den Backofen auf 180 Grad vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus.

    Schritt 2

    Gib folgende Zutaten in eine Schüssel und vermenge sie miteinander: 500 g Dinkelvollkornmehl, 220 g Rohrohrzucker, 4 EL dunkles Kakaopulver, 2 EL Lebkuchengewürz und 1 Päckchen Backpulver.

    Schritt 3 Gieße ein Päckchen Sojasahne hinzu und vermenge alles gute mit den Händen.

    Schritt 4 Forme mit der Hand kleine Laibe und lege sie aufs Backpapier.

    Schritt 5 Backe sie etwa 15 Minuten. Größere Laibe können etwas länger dauern.

    Zum ausführlichen Rezept mit Bildern: Vegane Lebkuchen

    Rezept für glutenfreie Lebkuchen

    lebkuchen-1 Auch mit Glutenunverträglichkeit musst du nicht auf Lebkuchen verzichten! Foto: SevenCooks

    Du musst oder willst auf Gluten verzichten? Mach dir keine Sorgen. Auch dafür haben wir das passende Rezept.

    Schritt 1 Schlage 4 Eier schaumig, am besten mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine. Das geht schneller als mit dem Schneebesen.

    Schritt 2 Lass während du weiterrührst, zunächst Lass 200 g Zucker langsam in den Eierschaum rieseln. Gib 400 g gemahlende Mandeln, 2 TL geriebene Vollmilchschokolade, einen halben TL Zimt und ein Päkchen Lebkuchengwürz dazu. Verrühre alles zu einem gleichmäßigen Teig.

    Schritt 3 Heize den Backofen auf 175 Grad Umluft vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus. Forme mit der Hand oder einem Löffel kleine Laibe aus dem Teig (Größe nach Wunsch). Du kannst sie jetzt noch mit ganzen Mandeln dekorieren, wenn du magst.

    Schritt 4 Gib das Blech für etwa 15 Minuten in den Ofen.

    Zum ausführlichen Rezept mit Bildern: Glutenfreie Lebkuchen

    Eines noch zum Schluss ...

    ... viel Spaß beim Backen und eine schöne Weihnachtszeit!

    Lesetipps der Redaktion:

    Titelbild: SevenCooks

    Teile diesen Artikel
    Artikel teilen

    Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

    Die besten Artikel und Rezepte

    ... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.