SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Pistaziensmoothie mit Kiwi und Kokos in einer Schüssel

7 Gründe, warum du mit gesunder Ernährung mehr vom Leben hast

Simon vom SevenCooks Team
19.01.2017
Wer sagt denn, dass gesunde Ernährung anstrengend sein muss? Du hast damit nicht nur mehr vom Leben, sondern auch noch mehr Spaß.

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Gesunde Ernährung hat ein Image-Problem. Viele Menschen wollen es gewaltsam in eine Ecke stellen. Neben Verzicht, Enthaltsamkeit, Selbstkontrolle und all die anderen fiesen Ganoven, die uns den Spaß im Leben nehmen wollen. Doch Freude und Gesundheit schließen sich nicht aus – sie gehören sogar zusammen. Schon der Weg zum Ziel kann jede Menge Spaß machen.

Du bist skeptisch? Dann kommen hier sieben gute Gründe, warum du mit gesunder Ernährung mehr – und länger – Spaß am Leben hast:

1. Du bist, was du isst

Woraus besteht dein Körper? Genau: Aus dem, was du isst. Dein Körper nimmt sich, was er brauchen kann, aus der Nahrung. Damit baut er neue Zellen, repariert Schäden und gewinnt Energie für all die kleinen und großen Prozesse, die wir Leben nennen: von Atmung und Herzschlag bis zu komplexen Leistungen wie einem Marathonlauf. Sieh dir gut an, was du isst – denn es wird ein Teil von dir.

2. Du wirst zum Genießer

Gesunde Ernährung erweitert deinen kulinarischen Horizont. Du beschäftigst dich mit der Wechselwirkung zwischen deinem Essen und deinem Körper. Du entdeckst, welche Nahrungsmittel dir besonders guttun und welche nicht so dein Fall sind. Und wenn du erst einmal damit begonnen hast, wirst du mit Freude experimentieren. Du entdeckst neue Geschmäcker, neue Kombinationen und stellst fest, dass gesunde Ernährung vor allem eines ist: Genuss.

3. Du reduzierst das Krankheitsrisiko

Mit einer bewussten Lebensweise verringerst du das Risiko für chronische Krankheiten um 78 Prozent. Das ist keine Behauptung, sondern das Ergebnis einer Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam mit 23.000 Teilnehmern. Zu gesunder und bewusster Lebensweise zählen neben ausgewogener Ernährung unter anderem mehr als dreieinhalb Stunden Bewegung pro Woche und der Verzicht auf Zigaretten. Noch mehr Überzeugung nötig? Die Risiken für folgende Erkrankungen sinken: Infografik Krankheitsrisiko sinkt bei gesunder Lebensweise

4. Du bist ausgeglichener

Gesunde Ernährung bedeutet weniger Stress für deinen Körper. Er muss sich weder mit schädlichen Stoffen herumschlagen, noch fehlt es ihm an Nährstoffen. Das wirkt sich auch auf deine Stimmung aus. Schließlich ist der Kopf Teil deines Körpers und dadurch ebenso abhängig von der Nahrung, die du ihm zuführst. Der Magen-Darm-Experte und Neurowissenschaftler Emeran Mayer hat ein ganzes Buch über die Wirkung des Darms auf Gehirn und Stimmung geschrieben. Es heißt „Das zweite Gehirn.“ (Einen guten Einstieg in das Thema Darm bietet der Bestseller „Darm mit Charme“ von Giulia Enders)

5. Du bist leistungsfähiger

Gesunde Ernährung ist nicht nur ein Freund deines Körpers, sondern auch all deiner Projekte – egal ob im Beruf oder in der Freizeit. Du bist seltener krank, hast gleichzeitig mehr Energie. Unterm Strich: Du bringst mehr Leistung. Ob du die in deinen Job oder deine Freizeit investierst, bleibt dir überlassen ;-)

6. Du hast mehr Zeit

Natürlich ist eine gesunde Ernährung kein Garant für ein Methusalem-langes Leben. Aber du hast sicher mehr Chancen darauf, als wenn du deinem Körper das verwehrst, was er braucht. Und somit bleibt dir mehr Zeit für all die schönen Dinge. Dir fällt bestimmt ein Beispiel ein, dass du hier einsetzen kannst…

7. Du darfst schwach werden

Gesunde Ernährung heißt nicht, dass du ab heute nur noch Nährstoffe zählst und auf jedes Lebensmittel verzichtest, das im Verdacht steht, ungesund zu sein. Ganz im Gegenteil: Es wird vorkommen, dass nicht dein Gewissen, sondern deine Geschmacksnerven entscheiden, was du isst. Und das ist auch gut so. Denn nicht nur der Körper, auch die Seele braucht Futter. Das Gute ist: Wer gesund lebt, kann sich kleine Sünden ohne Gewissensbisse erlauben.

Überzeugt? Dann wollen wir dich nicht am ausgestreckten Arm verhungern lassen. In unserer Serie "Bewusste Ernährung" erklären wir dir anschaulich, was du wissen musst, um selbst zu entscheiden, wie du dich mit Freude gesund ernähren kannst. Und das macht schon beim Lesen jede Menge Spaß! Probier's aus mit Teil 1, der dir den Stoffwechsel erklärt.

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.