SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen

Zaziki

mit Gurke, Sojaquark, Knoblauchzehen, Zitrone

Welch Klassiker aus der griechischen Küche! Ich liebe Zaziki und serviere ihn zu vielen leckeren Gerichten, wie Bratlingen, Kartoffeln oder einfach nur mit Brot zum Dippen. Und wer es nicht glauben mag, auch in vegan ist der Zaziki einfach nur genial!

129
Veganes Rezept: Zaziki 1
Veganes Rezept: Zaziki 2
Veganes Rezept: Zaziki 3

Vegan

81 kcal

Einfach

Mittel

Schwer

20 Min.
Teilen
Drucken

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Zutaten für  Portionen

* Diese Zutaten sind in der Nährwertberechnung nicht enthalten.

Speichere deine Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Kaufe diese Zutaten direkt online bei AmazonFresh oder AllyouneedFresh.

Kaufe diese Zutaten direkt online bei Rewe.



Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

10 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Reibe
  • Sieb

Nährwerte pro Portion


Allergene


Welch Klassiker aus der griechischen Küche! Ich liebe Zaziki und serviere ihn zu vielen leckeren Gerichten, wie Bratlingen, Kartoffeln oder einfach nur mit Brot zum Dippen. Und wer es nicht glauben mag, auch in vegan ist der Zaziki einfach nur genial!

Zubereitung

Ansicht

1
1Gurke

Gurke schälen. Kerngehäuse aushöhlen. Gurke reiben und in einem Geschirrtuch in einem Sieb in einer Schüssel abtropfen lassen.

Zubereitung: geschälte Gurke aushöhlen
Zubereitung: geraspelte Gurke in Küchentuch abtropfen lassen
2
400gSojaquark1,5Knoblauchzehen0,5TLSalz0,5Zitrone1PriseschwarzerPfeffer

Sojaquark in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und zum Quark pressen. Salz, Zitronensaft und Pfeffer dazugeben und alles gut vermengen.

3

Abgetropfte Gurkenmasse ebenfalls zur Quark-Mischung geben und gut unterrühren.

Tipp!

Der Zaziki wird richtig schön cremig, wenn man die Gurke schält, das Kerngehäuse entfernt und die geriebene Gurke noch etwas abtropfen lässt.

Mitgedacht!

Die Schale und das Kerngehäuse der Gurke kannst du einfach in einem schönen grünen Smoothie, wie diesem Feldsalatsmoothie, verwenden. Dazu die Feldsalatmenge einfach reduzieren. Und wer keine Ananas hat, nimmt einfach etwas Banane.

Mehr davon?

Weitere Rezepte rund um Feta, Oliven, Auberginen und Tomaten, die an Urlaub in Griechenland erinnern, findest du in unserer Rezeptsammlung!


Zubereitungsdauer

10 MinutenVorbereitungszeit

10 MinutenRuhezeit


Küchengeräte

  • Reibe
  • Sieb

Teile dieses Rezept:

Gönn dir was

... mit unseren Wochenplänen. Jeden Freitag 7 Rezeptideen als Newsletter direkt in dein Postfach.