SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Kaffee wird aus einem Espressokocher in eine Glas-Tasse geschenkt

Entwässert Kaffee deinen Körper?

Simon vom SevenCooks Team
12.02.2017
Ernährungsmythen halten sich oft hartnäckig. Lange wurde in Büros und an Kaffeetischen lebhaft diskutiert, ob der schwarze Muntermacher den Harndrang verstärkt. Wir haben nachgeforscht.

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Sie sind wohl so alt wie die Menschheit: Mythen darüber, was Essen und Trinken mit unserem Körper anstellen. Spinat macht stark, Alkohol hilft bei der Verdauung und das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Wahrscheinlich haben sich schon unsere höhlenbewohnenden Vorfahren gegenseitig raffinierte, aber wenig fundierte Ratschläge gegeben: „Das Wadenfleisch des Mammuts lässt dich schneller laufen, glaub mir!“ Oder nach einer misslungenen Mammut-Jagd: „Iss viele rote Beeren, die gleichen den Blutverlust aus.“

Doch die Mythen sind nicht mit den Mammuts ausgestorben und obwohl sie von Wissenschaftlern regelmäßig widerlegt werden, halten sich viele hartnäckig im gesellschaftlichen Gedächtnis.

Zwar nicht aus der Steinzeit, aber ganz schön alt ist die Annahme, dass Koffein dem Körper Wasser entzieht. Deshalb sind wir der Frage auf den Grund gegangen:

Muss ich wirklich öfter pinkeln, wenn ich Kaffee trinke?

Um es kurz zu machen: Nein – mit einer Ausnahme. Wenn du den Artikel bis zum Ende liest, kannst du deine Kollegen in der Kaffeeküche mit fundiertem Wissen beruhigen.

Kaffee wirkt nur bei abstinenten Menschen harntreibend

Beginnen wir mit der Ausnahme, die bekanntlich jede Regel begleitet: Eine hohe Dosis Koffein erhöht kurzzeitig den Harndrang bei Menschen, die längere Zeit kein Koffein zu sich genommen haben.

Das heißt: Verzichtest du als geübter Kaffeetrinker ein paar Wochen auf dein schwarzes Gold und trinkst dann wieder mehrere Tassen am Tag, könnte sich deine Blase öfter bemerkbar machen als zuvor.

Wer regelmäßig koffeinhaltige Getränke konsumiert, gewöhnt seinen Körper allerdings an die Wirkung. Trinkst du jeden Tag mehrere Tassen, sollte dein Harndrang vom Koffein unbeeindruckt bleiben, wie britische Wissenschaftler in einer Studie festgehalten haben.

Tatsächlich haben Wasser und koffeinhaltige Getränke annähernd die gleiche Wirkung auf die Toilettenfrequenz, wie eine andere Studie untersucht hat: Innerhalb von 24 Stunden scheidet dein Körper bis zu 81 Prozent des getrunkenen Wassers wieder aus – von koffeinhaltigen Getränken sind es mit bis zu 84 Prozent nur unwesentlich mehr.

Als gewohnter Koffeinkonsument musst du dir also keine Sorgen machen, dass Kaffee deinen Körper entwässert. Auch wenn es natürlich viele leckere Alternativen gibt...

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.