SevenCooksSevenCooks wird DIE Plattform für gesunde Ernährung. Mit handverlesenen veganen und vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Und einem hochwertigen Onlinemagazin für Ernährung und Lifestyle.
SevenCooks
Registrierung
Login
<
Zugangsdaten zurücksetzen
Zimtstangen und Sternanis auf einer schwarzen Platte, von vorne fotografiert.

Die 9 wichtigsten Weihnachtsgewürze und wie du sie richtig einsetzt

Katharina vom SevenCooks Team
03.12.2019
Jeder kennt ihn und jeder liebt ihn: den Duft von Weihnachten. Doch was macht diesen Geruch eigentlich aus? Wir zeigen dir, welche Gewürze besonders in der Weihnachtszeit zum Einsatz kommen. Von süßen Plätzchen über Chai-Latte bis zu Kartoffel-Puffer mit Sauerkraut.

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

In der süßen Weihnachtsbäckerei, aber auch beim deftigen Weihnachtsessen dürfen typische Gewürze nicht fehlen. Sie geben den Gerichten das besondere Aroma. Ich stelle dir die 9 beliebtesten Weihnachtsgewürze vor und einen Rezept-Vorschlag gibt's noch obendrauf. Los geht's!

Beliebte Weihnachtsgewürze

1. Gewürznelken

Gewürznelken gehören zur Familie der Myrtengewächse. Nelken sind die getrockneten Blütenknospen des Gewürznelkenbaumes. Du kannst sie entweder als ganze Knospen oder gemahlen als Pulver kaufen. Nelken haben einen süßlich-würzigen Geschmack und können in der Weihnachtsküche vielseitig eingesetzt werden.

Unsere Winter-Zwetschgen mit Glühweinnote sind eine leckere Geschenkidee für deine Familie und Freunde.

Winter-Zwetschgen Schmecken am besten mit einem Hauch von Nelken: Winter-Zwetschgen. Foto: SevenCooks

2. Ingwer

Der scharf schmeckende Ingwer darf als frische Knolle oder Pulver keineswegs in der Adventsküche fehlen. Du kannst ihn als besonderen Pfiff beim Plätzchen backen verwenden oder aber als markantes Aroma in der Suppe.

In der kalten Jahreszeit kochen wir liebend gerne Suppen und am liebsten unsere Ingwer-Kokos-Kürbissuppe. Der scharfe Ingwer gibt der Suppe den letzten Schliff.

Ingwer-Kokos-Kürbissuppe Wärmt mit leichter Ingwer-Schärfe von innen: Ingwer-Kokos-Kürbissuppe. Foto: SevenCooks

3. Kardamom

Kardamom gehört zu den Ingwergewächsen und schmeckt süßlich, aber auch leicht scharf. Für das volle Aroma kaufst du am besten die getrocknete Fruchtkapsel und mörserst die Samen frisch.

Kardamom findest du in vielen weihnachtlichen Gewürzmischungen. Er verleiht Spekulatius den typischen Geschmack.

Wir haben ein Rezept für Vegane Zimtschnecken mit Kardamom und Mandeln für dich. Eine leckere Alternative zu den altbekannten Plätzchen.

Zimtschnecken Probiere doch mal eine neue Plätzchensorte aus: Vegane Zimtschnecken. Foto: SevenCooks

4. Muskatnuss

Muskatnüsse haben einen sehr kräftigen, leicht nussigen und holzigen Geschmack. Beachte, dass Muskatnüsse in hoher Dosis giftig sind. Daher verwende sie sehr sparsam. Eine feine Muskatreibe hilft dir dabei, die Nuss fein zu reiben.

Bekanntlich werden Kartoffelgerichte mit Muskat gewürzt, vor allem Kartoffelbrei. Wir haben aber eine ausgefallenere Rezeptidee für dich. Wie wäre es mit Sauerkraut-Kartoffel-Puffer? Ein richtiges Wohlfühlgericht an kalten Tagen.

Sauerkraut-Kartoffel-Puffer Muskat macht sich toll in deftigen Kartoffelgerichten, wie diesen Sauerkraut-Kartoffel-Puffern. Foto: SevenCooks

5. Piment

Piment, auch Nelkenpfeffer genannt, erinnert geschmacklich an Nelken, Muskat und Zimt. Die getrockneten Beerenfrüchte kannst du im Ganzen oder gemahlen kaufen.

Selbstgemachte Geschenke aus der Küche kommen immer gut an. Die Zwiebelkonfitüre mit Piment schmeckt nicht nur als Brotbelag, sondern auch zum Weihnachtsbraten.

Zwiebelkonfitüre Passt zum Braten, eignet sich aber auch zum Verschenken: Zwiebelkonfitüre mit Piment. Foto: Ulrike Schmid/Sabine Mader/Markus Voll

6. Sternanis

Die Sternanis enthält wie Anis Anethol als Bestandteil ihres ätherischen Öls. Die sternförmigen Früchte bestehen aus Kapseln samt Samenkorn.

In unserem liebsten Heißgetränk, dem Chai Latte, darf Sternanis nicht fehlen. Koche sie mit anderen leckeren Gewürze zu einem leckeren Tee auf und mache es dir Zuhause gemütlich.

Chai-Latte Vor allem im Winter ein echter Genuss: Chai-Latte mit Sternanis. Foto: SevenCooks

7. Tonkabohne

Tonkabohnen sind die Samen der Früchte des Tonkabaums. Sie werden am besten mit einer Muskatreibe frisch gemahlen. Der Geschmack erinnert an Vanille, ist aber intensiver. Daher lieber vorsichtig dosieren.

Zu Weihnachten darf ein Angeber-Dessert nicht fehlen. Wie wäre es mit unserem Tonka-Quark-Soufflé mit Früchte-Deko? Deine Gäste werden sich über dieses Dessert ganz sicher freuen!

Tonka-Quark-Souffle Das perfekte Dessert, um Gäste zu beeindrucken: Tonka-Quark-Soufflé mit Früchte-Deko. Foto: Julia Hoersch

8. Vanille

Vanille gehört zu den Orchideenpflanzen und hat ein intensives Aroma. Süßlich oder sogar sahnig im Geschmack, darf Vanille in deiner Küche nicht fehlen.

Für ein weihnachtliches Frühstück probiere doch unser Mandel-Vanille-Quinoa aus. Es lässt sich ganz gemütlich am Vorabend vorbereiten.

Mandel-Vanille-Quinoa Eignet sich super als Frühstück in der Adventszeit: Mandle-Vanille-Quinoa. Foto: SevenCooks

9. Zimt

Zimt ist die innere Rinde des Zimtbaumes. In der Küche solltest du unbedingt auf gute Qualität achten und zur süßlich-milden Sorte, dem Ceylon-Zimt, greifen.

Wenn es bei uns in der Küche wieder nach Zimt duftet, ist Bratapfelzeit. Mit unserem Rezept für Bratapfel mit Mandel-Rosinen-Füllung und Knuspertopping stimmst du dich auf die kalte Jahreszeit ein.

Bratapfel Der Klassiker für gesellige Abende in der Weihnachtszeit: Bratapfel mit Mandel-Rosinen-Füllung. Foto: SevenCooks

Weihnachtsgewürze – lecker und gesund

Die meisten Weihnachtsgewürze verfeinern mit ihren Aromen nicht nur Plätzchen, Punsch und dein Weihnachtsessen, sondern können auch einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit haben. Hier ein paar Beispiele:

  • Zimt soll verdauungsfördernd wirken.
  • Ingwertee soll gegen kalte Füße und bei Verdauungsproblemen helfen.
  • Sternanis werden reizlindernde und schleimlösende Wirkungen nachgesagt.
  • Muskatnuss soll Verdauungsprobleme lindern können.

Die richtige Dosierung der Weihnachtsgewürze

Die meisten Weihnachtsgewürze haben einen intensiven Geschmack. Daher solltest du beim Verfeinern mit kleinen Mengen beginnen, gut abschmecken und nach Belieben nachwürzen.

Lesetipps der Redaktion: 

Titelbild: SevenCooks

Teile diesen Artikel
Artikel teilen

Immer schnell Zugriff auf deine Lieblingsrezepte und Rezeptsammlungen!

Die besten Artikel und Rezepte

... direkt in dein Postfach. Jede Woche 7 neue Rezeptideen und spannende Magazinartikel als Newsletter.